Damen des TC Ludwigshafen-Oppau steigen in die Regionalliga auf

Der Tennisverband Rheinland-Pfalz (TVRP) wird in der Saison 2018 durch eine neue Mannschaft in der Regionalliga Süd-West vertreten: Die Tennisdamen des TC Ludwigshafen-Oppau machten im Aufstiegsspiel beim SC 80 Frankfurt den angepeilten Sprung in die dritthöchste Spielklasse auf nationaler Ebene perfekt. Der souveräne Oberliga-Meister setzte sich gegen den hessischen Konkurrenten in einem teilweise umkämpften Duell letztlich mit 7:2 durch.

Führte die Oppauer Damen in die Regionalliga: Kapitänin Anne Zehetgruber. Archivfoto: Hermann Recknagel

Der (Tennis)Traum ist wahr geworden. Die Oppauer Spielerinnen um Mannschaftsführerin Anne Zehetgruber hatten 2017 zum zweiten Mal hintereinander die Oberliga-Runde des TVRP dominiert. Anders als im Vorjahr – als das Team von Trainer Roger Langknecht sich im Aufstiegsspiel dem TC Leonberg 4:5 geschlagen geben musste – sollte diesmal der Sprung in die Regionalliga Süd-West bejubelt werden. Alles war vorbereitet. Die Mannschaft wusste, um was es ging und zeigte dies in Frankfurt auch vom ersten Ballwechsel an. Nicole Rottmann aus Österreich, die Tschechin Kristyna Hrabalova, Zehetgruber und Tiffany Cornelius sorgten für eine komfortable 4:2-Einzelführung. Rottmann und Cornelius bewiesen dafür mit ihren Erfolgen im Matchtiebreak Kämpferqualitäten und Nervenstärke. Jetzt waren die Damen des TC Oppau nicht mehr aufzuhalten. Alle drei Doppel gingen an das rheinland-pfälzische Team. Der Rest war großer Jubel. Schon in der Oberliga hatten die Ludwigshafenerinnen keinen Zweifel an ihren Ambitionen aufkommen lassen. Die Meistermannschaft gab in sieben Partien bei sieben Siegen insgesamt nur 14 Matchpunkte ab.

Für den TC Ludwigshafen-Oppau spielten in der Aufstiegsaison 2017 zur Regionalliga Süd-West: Manca Pislak (SLO), Marlies Szupper (AUT), Nicole Rottmann (AUT), Kristyna Hrabalova (CZE), Anne Zehetgruber, Janina Berres, Tiffany Cornelius, Viviane Kitzing, Lisa Iltzhoefer, Madeleine Geibert, Simona Wilhelm, Laura Sadria und Sophia Hinz.

Den beiden Herrenmannschaften des TC BW Bad Ems blieb in ihren jeweiligen Aufstiegsspielen der Jubel verwehrt. Die Herren mussten sich zu Hause dem TC Schönberg, Meister der Badenliga, nach einem 3:3-Zwischenstand knapp mit 4:5 geschlagen geben. Die Herren 30 aus Bad Ems unterlagen beim TC BW Rottweil 2:7.