Das sind die 16 neuen A-Trainer im DTB

Der Deutsche Tennis Bund hat 16 neue A-Trainer. Auch zwei Rheinland-Pfälzer sind dabei. Als Lehrgangsbeste schloss Carolin Daniels (TVN) die Ausbildung ab. Alle Namen gibt es hier im Überblick.

Der Prüfungsausschuss des Deutschen Tennis Bundes hat Ende Januar die Noten für die A-Trainer-Ausbildung des Jahres 2017 verabschiedet. 16 neue Herren und Damen besitzen ab sofort die höchste Trainerlizenz des DTB. Damit gibt es im Dachverband nun insgesamt ca. 560 A-Trainer.

Im Fokus der dreiwöchigen und äußerst intensiven Schulung standen vor allem die Themengebiete Leistungssteuerung, Turnierbetreuung, Wettkampforientierung und Konditionstraining. Im vergangenen Dezember legten die Coaches theoretische und praktische Prüfungen ab. Geleitet wurde die A-Trainerausbildung von Hans-Peter Born, verantwortlicher DTB-Bundestrainer für den Bereich Ausbildung. Lehrgangsbeste wurde Carolin Daniels (25) aus dem Tennisverband Niederrhein, die mit einer Note von 1,33 abschloss.

Alle neuen A-Trainer im Überblick:

Moritz Baumann (TC 02 Weinheim, Badischer TV)

Felix Bonnani (HTC SW Bonn, TV Mittelrhein)

Carolin Daniels (TC Bredeny, TV Niederrhein)

Dennis Gilberg (TC BW Bad Ems, TV Rheinland-Pfalz)

Sarah Gronert (Untorfer TC, TV Niederrhein)

Alexander Hameister (SV Lauenbrück, TV Schleswig-Holstein)

Katharina Holert (ETUF Essen, TV Niederrhein)

David Kardol (TC SW 1903 Bad Dürkheim, TV Rheinland-Pfalz)

Friedrich Klasen (TC 1899 Blau-Weiß Berlin, TV Niedersachsen-Bremen)

Tobias Kohlberger (TC Weinstadt- Endersbach, Württembergischer TB)

Peter Kristen (MTTC Iphitos, Bayerischer TV)

Andreas Kruza (Bielefelder TTC, Westfälischer TV)

Björn Propst (1. TC Hiltrup, Westfälischer TV)

Alexandru Stoica (TA TSV Crailsheim, Hessischer TV)

Tadej Turk (TV 1965 Marburg, Hessischer TV)

Matthias Wunner (1. FC Nürnberg, Bayerischer TV)