DJHM: Elf rheinland-pfälzische Talente kämpfen um ein gutes Abschneiden

Der deutsche Tennisnachwuchs ermittelt zum 45. Mal seine Hallenmeister. Vom 21. bis 25. November kämpfen die national besten Talente bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften (DJHM) in Essen um die Titel.

Gehören zum Favoritenkreis bei den DJHM in Essen 2018: Mika Lipp vom TSC Mainz in der U16 und U14-Spielerin Martina Markov (TC Boehringer Ingelheim). Fotos: Christoph Volkmer/Daniel Schulz

Elf Nachwuchsspieler/Innen vertreten beim Saisonhöhepunkt im niederrheinischen Leistungszentrum den Tennisverband Rheinland-Pfalz (TVRP). Gespielt wird bei den Juniorinnen und Junioren in den vier Altersklassen U18, U16 und U14 in Einzel und Doppel. Die TVRP-Jugend ist in den Hauptfeldern aller Konkurrenzen vertreten.

Laut Zulassungslisten haben zwei rheinland-pfälzische Talente beste Aussichten auf ein gutes Abschneiden: Mika Lipp und Martina Markov. Mika Lipp vom TSC Mainz, aktuell die Nummer drei im DTB-Ranking der U16-Junioren, serviert in Essen als Nummer zwei im Feld. Im Vorjahr wurde der Mainzer bei den Nationalen Titelkämpfen Dritter der U14-Junioren. Jetzt bekommt Lipp es als jahrgangsjüngerer Spieler mit der Konkurrenz in der U16 zu tun. Die hohen Erwartungen bekamen zuletzt allerdings einen Dämpfer. Mika Lipp geht nach einer Rückenverletzung nicht mit der optimalen Vorbereitung in die Meisterschaften. Ebenfalls im U16-Hauptfeld stehen Elias Peter (BASF TC Ludwigshafen) und Simon Hüttner (TC Oberwerth Koblenz).

Auch U14-Spielerin Martina Markov gehört in ihrer Konkurrenz zu den Kandidaten für einen Podestplatz. Die Nachwuchsspielerin des TC Boehringer Ingelheim, im DTB-Ranking die Nummer fünf und in Essen an drei gesetzt, macht sich daran, ihren Coup aus dem Sommer zu wiederholen. Ungesetzt spielte sich die 14-Jährige bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen bis ins Halbfinale und wurde Dritte. Ein Abschneiden, das Martina Markov in Essen gerne bestätigen möchte.

Ein Quartett vertritt den TVRP in den sogenannten Königsklassen: Sarah Nikocevic und Selina Dal (beide BASF TC Ludwigshafen) kämpfen bei den U18-Juniorinnen um ein gutes Abschneiden. Nikocevic von Position sechs aus im Feld vorne eingreifen. Das illustre Feld der 18 Besten dieser Altersklasse führt die Nummer eins im DTB-Ranking, Sina Herrmann (BAD), an. Marlon Vankan (TC SW 1896 Landau) und Raphael Weiler (TC Mülheim-Kärlich) wollen im von Niklas Guttau (SLH) angeführten Feld der U18-Junioren das Beste heraus holen.

Bei den U16-Juniorinnen setzen Dana Heimen (TC Ludwigshafen-Oppau), die jüngst durch Verletzungen gebremst wurde, und Hanna Amling (BASF TC Ludwigshafen) ebenso alles an ein positives Auftreten bei den DJHM wie Flynn-Tjark Baumert (Andernacher TC) in der Konkurrenz der U14-Junioren. Vadovų paieška, personalo atranka, mokymai vadovams, lyderystės ir vidiniai mokymai, personalo bei darbuotojų paieška: PrimumEsse

Betreut werden die TVRP-Talente bei den DJHM in Essen von den beiden Landestrainern Sascha Müller und Robert Pfeffer.

Die Spieltermine und aktuellen Ergebnisse zu den DJHM 2018 finden Sie HIER.