Empfehlungen des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz zum Umgang mit dem Corona-Virus

Um die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 und die Ansteckungsgefahr möglichst gering zu halten, hat das Präsidium des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz (TVRP) folgende Entscheidungen getroffen: Der Tennisverband Rheinland-Pfalz sagt aufgrund des Corona-Virus die Rheinland-Pfalz Seniorenmeisterschaften in Ingelheim sowie die Delegiertenversammlung in Gensingen ab. "Wir haben eine Verantwortung gegenüber unseren Spielern, Vereinen und der gesamten Gesellschaft und möchten unseren Teil dazu beitragen, die Verbreitung des Corona-Virus zu verzögern", so die einvernehmliche Meinung des Präsidiums.

 

 

Weitere Maßnahmen (Update vom 24.03.2020) wurden im TVRP aufgrund der Entwicklungen innerhalb der Corona-Krise getroffen. Das TVRP-Präsidium folgt bei seinen Entscheidungen den Empfehlungen des DTB.

Immer mehr Bundesländer schließen ihre Sportstätten, dies betrifft auch die Tennisvereine. Informieren Sie sich bitte auf der Website Ihres Vereins, Ihres zuständigen Landesverbandes, Landessportbundes oder des jeweiligen Bundeslandes bzw. Stadt oder Gemeinde.

In allen Bundesländern sind Infektionsfälle mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) bestätigt worden. Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, alle Informationen, schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein und stellt Empfehlungen für die Fachöffentlichkeit zur Verfügung.

>>Robert-Koch-Institutes (RKI)<<

Schutzvorkehrungen:
Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut aufgehalten haben, dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Maßnahme oder Veranstaltung des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz und seiner Bezirksverbände aufsuchen. Hier die aktuelle Übersicht der >>Risikogebiete<< laut RKI.

Ob weitere Maßnahmen und Veranstaltungen des TV Rheinland-Pfalz abgesagt werden müssen ist noch nicht absehbar. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf den Homepages oder über die Geschäftsstellen der Verbände. Der Tennisverband Rheinland-Pfalz wird die Entwicklungen auch weiterhin aufmerksam beobachten und nach den Empfehlungen bzw. Vorgaben der örtlichen Behörden handeln.

Ansprechpartner und Informationen

Sportvereinen, die Fragen zur Problematik rund um den Virus haben, wird empfohlen sich an ihr zuständiges Gesundheitsamt des Landkreises zu wenden. Dieses kann über folgenden Link des Robert-Koch-Instituts gefunden werden: https://tools.rki.de/PLZTool/

Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen schützen das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette, eine gute Händehygiene sowie Abstand zu Erkrankten (etwa ein bis zwei Meter) auch vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten. Wir bitten alle Teilnehmer daher, auf den obligatorischen Handschlag zur Begrüßung oder nach dem Spiel zu verzichten und bei einem beginnenden grippalen Infekt auf eine Teilnahme zu verzichten.

Auf der DTB-Homepage finden Sie weitere Informationen zu den Auswirkungen des Coronavirus auf den nationalen und internationalen Tennissport.

 

 

Sparkasse Mainz