Erste Bundesliga: BASF-Damen steigen ab

Es hat nicht gereicht: Die Tennisdamen des BASF TC Ludwigshafen verabschieden sich nach nur einer Saison wieder aus der Ersten Bundesliga. Nach der 1:8-Niederlage am Saisonfinale beim alten und neuen Deutschen Meister Eckert Tennisteam Regensburg stand der direkte Abstieg fest.

Natalia Siedliska und ihre BASF-Teamkolleginnen verpassten den Klassenverbleib in der Ersten Bundesliga. Archivfoto: Hermann Recknagel

Beim Topfavoriten, der erstmals in dieser Runde mit Spitzenspielerin Julia Görges – aktuell die Nummer 13 im WTA-Ranking - antrat, gab es für das BASF-Team nichts auszurichten. Die Chancen auf den Klassenverbleib hatten die Aufsteigerinnen um BASF-Trainer Steffen Neutert zuvor liegen gelassen. Sowohl gegen TK BW Aachen als auch gegen TEC Waldau Stuttgart kassierte die Mannschaft des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz bittere 4:5-Niederlagen. Die zwei Saisonsiege gegen DTV Hannover und den Club an der Alster Hamburg waren letztlich zu wenig. Bemerkenswert: Die Ludwigshafenerinnen spielten die komplette Saison mit einer Ausnahme mindestens mit drei deutschen Spielerinnen. Ein Weg, den der Verein wohl beibehalten möchte.

Meister Eckert Tennisteam Regensburg feierte den Titel-Hattrick vor dem punktgleichen TC Karlsruhe Rüppurr. Sieben Matchpunkte war der Titelverteidiger inklusive seiner überraschenden Auftaktniederlage in Hannover am Ende besser. Neben dem BASF TC Ludwigshafen muss auch der Club an der Alster 2019 eine Spielklasse niedriger antreten.

Aller Ergebnisse der Ersten Damen-Bundesliga 2018 finden Sie HIER.