Heimische Sieger beim Rheinland-Pfalz-Cup 2019

Unterschiedliche Voraussetzungen, gemeinsam erfolgreich: Mit Maria Patrascu (TC Trier) und Marian Prajescu (TC Mülheim-Kärlich) standen zwei Akteure rheinland-pfälzischer Vereine beim Rheinland-Pfalz-Cup 2019 ganz oben. Zum fünften Mal hatten Damen und Herren im SRS Sportpark in Altenkirchen in 32er Feldern um den Sieg bei dieser Veranstaltung im Rahmen des DUNLOP-Südwest-Circuits gekämpft. Turniersiegerin Maria Patrascu tat dies von Position eins der Setzliste aus, Marian Prajescu ließ ungesetzt die komplette Konkurrenz hinter sich.

Siegerehrung beim Rheinland-Pfalz-Cup in Altenkirchen mit den Gewinnern 2019 Maria Patrascu (3.v.l.) und Marian Prajescu (Mitte) sowie Turnierdirektor Razvan Mihai (2.v.r.).

An Maria Patrascu, der Spitzenspielerin 2019 beim Regionalligisten TC Trier, gab es einfach kein Vorbeikommen.  Die gebürtige Rumänin mit kanadischem Pass ließ in den meisten ihrer Matches keine Zweifel aufkommen. Das Finale entschied die 22-Jährige – aktuelle die Nummer A-114 im deutschen Damenranking - per 6:4, 6:4-Erfolg über die an Sechs gesetzte 14 Jahre jungen Kelly Richter (BTV) für sich. Nur einmal geriet Patrascu mächtig ins Wanken – im Achtelfinale  forderte Lena Lauderbach (TC Laudert) die Favoritin heraus und musste sich nur hauchdünn 3:6, 6:4, 10:12 geschlagen geben.

Auch für Marian Prajescu liefen die Tage in Altenkirchen rund, der 20-jährige Rumäne gab im gesamten Turnierverlauf keinen Satz ab. Und er war mehrmals die Endstation für rheinland-pfälzische Nachwuchsspieler. Mit Flynn-Tjark Baumert (HTC Bad Neuenahr / 6:1, 6:1) und dem top gesetzten Elias Peter (BASF TC Ludwigshafen / 6:4, 6:3) im Halbfinale schaltete Prajescu zwei TVRP-Youngster aus. Im Endspiel gegen Felix Einig (TC Oberwerth Koblenz) war das Match zunächst eng, ehe die Nummer drei der Setzliste beim Stand von 4:6, 3:3 aus seiner Sicht entkräftet aufgeben musste. Einig hatte sich bei seinen umkämpften Matches zuvor völlig verausgabt.

Turnierleiter Razvan Mihai sowie alle Zuschauer/Innen erfreuten sich wieder an hochwertigen und packenden Matches. 2019 kämpften auch erneut einige Nachwuchskräfte aus dem TVRP um ein gutes Abschneiden, der Rheinland-Pfalz-Cup bleibt eine beliebte Plattform für junge Spielerinnen und Spieler.

HIER sind alle Ergebnisse im Einzelnen nachzulesen...