Jugend: Titelkampf in sieben Altersklassen

Der Tennisnachwuchs aus Rheinland-Pfalz ermittelt an diesem Wochenende seine Juniorinnen- und Junioren-Meister. Von Freitag bis Sonntag kämpfen mehr als 100 Kinder und Jugendliche in Bad Kreuznach und in Norheim in den sieben Altersklassen U12, U14 und U16 weiblich und U12, 14, 16, 18 männlich um die Titel 2020.

Archivfoto: TVRP

Teilweise gibt es Nachrückerlisten, das U12-Jungsfeld ist auf 24 Teilnehmer erweitert worden, um der großen Nachfrage gerecht zu werden. Zudem sind in den Wettbewerben nahezu alle rheinland-pfälzischen Topleute dabei. Mika Lipp (TSV Schott Mainz) und Elias Peter (BASF TC Ludwigshafen) sind durch die DTB-Bundestrainer aufgrund ihrer ITF-Turnierplanung freigestellt. „Die vielen Meldungen sind sehr erfreulich, auch von der deutschen Ranglisten her sind wir gut aufgestellt“, betont TVRP-Jugendsportwartin Martina Riedle.

Mit Max Amling und Vito Manola führt ein Duo des TC Mutterstadt das Feld der U18-Junioren an. Dahinter gibt es einige Kandidaten, die den Favoriten dazwischenfunken möchten so wie beispielsweise Vorjahresfinalist Simon Hüttner (TC Oberwerth Koblenz).

Beim Kampf um den Landesmeistertitel der U16-Jungen dürfte der Weg kaum an Flynn-Tjark Baumert (TC BW Bad Ems) vorbeiführen. Baumert serviert mit der Empfehlung von den Rheinland-Pfalz-Titeln der U14 im Sommer und Winter 2019 und gilt als Turnierfavorit. U14-Vorjahresfinalist Daniel Kirchner (TSC Mainz) dürfte der größte Herausforderer sein.

Die Top-Konkurrenz dieser Tage bilden die U14-Junioren. U12-Vorjahressommermeister Julian Franzmann (TC BW Bad Kreuznach) führt das Feld an vor Finn Gerharz (TC BW Bad Ems), Noah Meister (TC Höhr-Grenzhausen) und René Gabriel Jung (TC RW Kaiserslautern) - allesamt Titelkandidaten. Zumal es darüber hinaus spannend sein wird zu beobachten, wie sich das Führungsquartett gegenüber den jüngeren 2007ern Maximilian Markov (TC Boehringer Ingelheim) 2019 Sieger in der U12 –, Moritz Galow (BASF TC Ludwigshafen) und Kaspar Mathes (TC BW Bad Kreuznach) behaupten wird.

Bei den U12-Jungs führen Alexander Haage (BASF TC Ludwigshafen), Jonathan Dazert (TC BW Bad Ems) und Maurice Letzelter (TC Vallendar) das Tableau an, ambitionierte Spieler, die bereits überregional im Einsatz sind.

Im Feld der U16-Juniorinnen gibt es mit Titelverteidigerin Martina Markov (TC Boehringer Ingelheim) eine klare Favoritin. Lucy Lascheck (TC RW Kaiserslautern) geht an Position zwei in das Turnier. Charlotte Keitel (BASF TC Ludwigshafen), vor einem Jahr Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterin der U14, Mara Porcos (TC Mülheim-Kärlich) und die junge Mariam Malla (BASF TC Ludwigshafen) sind die Herausforderinnen in dem kleinen, aber feinen Feld.

Die topgesetzte Katharina Weber (HTC Bad Neuenahr) peilt in Bad Kreuznach Platz eins bei den U14-Mädchen an. Dahinter lauern Jil Hassinger (TC Mülheim-Kärlich), die sich vor einem Jahr den U12-Titel schnappte, Nike Lenz (TC RW Kaiserslautern) und Allegra Junge (TC Trier).

Im Wettbewerb der U12-Juniorinnen scheint vieles möglich. Emily Eigelsbach (TC BW Bad Ems) führt die Setzliste vor Mia Keuler (TC Mülheim-Kärlich) an.

Alle Spieltermine und Ergebnisse zu den RLP-Jugend-Hallenmeisterschaften 2020 finden Sie Hier.

Sparkasse Mainz