Mika Lipp (TSC Mainz) mit DTB-Team beim Europe Winter Cup

Premiere für Mika Lipp: Für den 13-jährigen Spieler des TSC Mainz steht im Februar der erste Einsatz im Nationaldress an. Mika Lipp, Max Rehberg und Maximilian Homberg (beide BTV) vertreten Deutschland beim Tennis Europe Winter Cups by HEAD (3.-5. Februar) im italienischen Ronchi dei Legionari. Rehberg führt die aktuelle deutsche U14-Rangliste vor Lipp und Homberg an. In der Vorrundengruppe A sind neben Deutschland die Mannschaften aus Estland, Frankreich, Italien, Slowakei, Ukraine und Ungarn dabei.

Steht kurz vor seinem ersten Einsatz mit der deutschen U14-Mannschaft: Mika Lipp (TSC Mainz) aus Rheinland-Pfalz. Foto: TVRP

Insgesamt haben sich 30 Nationen für den Europe Winter Cup qualifiziert. Die Sieger und Zweitplatzierten der vier Vorrundengruppen ermitteln in der Endrunde (17.-19. Februar) in Kazan/Russland den europäischen Mannschaftsmeister. Gespielt werden jeweils zwei Einzel und ein Doppel im K.o.-System. Diese Team-Länderspiele der Altersklassen U12, U14 und U16 der Jungen und Mädchen gibt es im Winter und Sommer. Zuletzt erreichte aus dem TVRP Anna-Lena Friedsam 2009 mit der deutschen U16-Juniorinnen-Mannschaft die Endrunde beim Tennis Europe Winter Cups by HEAD.

Zur Vorbereitung auf die anstehenden Einsätze mit der deutschen Nationalmannschaft hatten sich Mika Lipp und seine Teamkollegen zum Jahresende getroffen. Im Dezember empfing Bundestrainer Gerald Marzenell den erweiterten Kader der aktuell besten U14-Jungs des Deutschen Tennis Bundes (DTB) zum Lehrgang in Stuttgart. Acht Talente der Jahrgänge 2003 und 2004 erlebten am DTB-Bundesstützpunkt in Stuttgart-Stammheim drei intensive Trainingstage, motorische Leistungstest gehörten ebenso zum Programm wie Matches untereinander. Mika Lipp hatte vom Bundestrainer positive Rückmeldung für seinen Einsatz beim Lehrgang erhalten.