Spiel, Satz und Sieg - die Medenrunde ist eröffnet!

Die Tennisszene im ganzen Land fiebert jedes Jahr auf die Wochen im Frühjahr und Sommer hin, wenn es in den Mannschaftswettbewerben auf Kreis-, Bezirks-, Landesverbands-, Regional- und Bundesligaebene wieder um Spiel, Satz und Sieg geht. Seit vergangenem Wochenende läuft bundesweit die Medenspielsaison 2019. In Deutschland servieren in gut 9.000 Tennisvereinen Spielerinnen und Spieler in insgesamt rund 60.000 Mannschaften - verteilt auf knapp 41.000 Freiluftplätze.

Archivfoto: Hermann Recknagel

rundech im Tennisverband Rheinland-Pfalz (TVRP) geht es in den Oberligen und Verbandsligen wieder um Punkte, gleiches gilt für die drei Bezirksverbände und die fast 40 rheinland-pfälzischen Mannschaften aller Altersklassen auf Regionalligaebene. Knapp 290 TVRP-Teams sind insgesamt in den Ober- und Verbandsligen dabei, sie ermitteln bis Ende Juli in rund 880 Begegnungen ihre Meister und Absteiger. Den Auftakt zur Medenrunde machten am letzten April-Wochenende die Aktiven, Jugendlichen und Senioren im TV Rheinhessen, TV Pfalz und TV Rheinland sowie ein paar Teams auf Regionalliga- oder Landesverbands-Ebene.

Für die Damen und Herren des BASF TC Ludwigshafen in der jeweiligen Zweiten Bundesliga Süd sowie die Spielerinnen des TC Ludwigshafen-Oppau, neu in der Zweiten Liga, beginnt die Saison später. Beide rheinland-pfälzischen Damenteams  steigen am 10. Mai jeweils mit Auswärtsspielen ein – Erstliga-Absteiger BASF beim Vorjahresdritten GW Luitpoldpark München, Oppau beim SC Frankfurt 1880. Für die Herren geht es traditionell erst ab Mitte Juli um Meisterschaftspunkte.

Die Tennisspielerinnen des TC Trier und die zweite BASF-Mannschaft treffen zum Auftakt in der Regionalliga Süd-West an diesem Sonntag (12. Mai) gleich aufeinander. Auf die packenden Matches in der Herren-Regionalliga müssen die Tennisfans wie gewohnt noch etwas warten: Die acht Mannschaften um Aufsteiger TSC Mainz tragen ihre Spiele an vier Wochenenden im Sommer ab Mitte Juni aus.