Südwest-Jugend-Hallen-Circuit: U14-Teams des TVRP erreichen Halbfinale

Die beiden U14-Mannschaften des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz (TVRP) kamen beim Südwest-Jugend-Hallen-Circuit im hessischen Offenbach jeweils ins Halbfinale. In der Halle auf der Rosenhöhe kämpften die Juniorinnen und Junioren aus jeweils acht Landesverbänden in den Altersklassen U14 um das beste Abschneiden im Südwesten.

Die U14-Junioren des TVRP verpassten beim Südwest-Circuit hauchdünn den Finaleinzug. Mika Lipp (TSC Mainz), Elias Peter (BASF TC Ludwigshafen) und Tristan Reiff (Andernacher TC) mussten sich im Halbfinale dem Team aus Hessen 0:3 geschlagen geben – zwei der Matches gingen allerdings ganz knapp im Matchtiebreak verloren. Lipp unterlag in einer spannenden Partie Neo Niedner 3:6, 7:6, 5:10 und auch im Doppel hatten Lipp/Reiff im Matchtiebreak-Krimi (6:3, 4:6, 5:10) knapp das Nachsehen. Zuvor hatte sich das TVRP-Trio in der ersten Begegnung mit 2:1 gegen die Konkurrenz des TV Mittelrhein durchgesetzt. Lipp im Einzel und die Paarung Lipp/Peter gewannen jeweils klar in zwei Sätzen. Der Sieg 2017 bei den U14-Junioren ging an die Mannschaft aus Bayern.

Auch die rheinland-pfälzischen TVRP-Juniorinnen Dana Heimen (BASF TC Ludwigshafen), Martina Markov (TC Boehringer Ingelheim) und Annika Berrendorf (Andernacher TC) hatten zum Auftakt der Veranstaltung das Team des TV Mittelrhein per 2:1-Sieg ausgeschaltet. Während sich Martina Markov im Matchtiebreak knapp geschlagen geben musste, sorgten Dana Heimen im Einzel und das Doppel Heimen/Berrendorf mit Zwei-Satz-Erfolgen für den Halbfinaleinzug. Dort war wie im Vorjahr das U14-Team Hessens beim 1:2 einen Tick zu stark. Heimen gewann ihr Match gegen Gina Feistel sicher, Berrendorf im zweiten Einzel und Heimen/Markov unterlagen jedoch jeweils in zwei Sätzen.