Ehrungsordnung des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz


§ 1
Personen, die sich um den Tennissport, insbesondere im Tennisverband Rheinland-Pfalz, besondere Verdienste erworben haben und Tennisspielerinnen/Tennisspieler mit besonderer Vorbildfunktion können geehrt werden.

Die Ehrungen bestehen in der Vergabe von Ehrennadeln und in der Wahl zu Ehrenmitgliedern und Ehrenpräsidenten.

 

§ 2 Ehrennadeln
Es können verliehen werden:
a) die Bronzene Ehrennadel
b) die Silberne Ehrennadel
c) die Goldene Ehrennadel


§ 3 Ehrentitel
Es können gewählt werden:
a) zum Ehrenmitglied
b) zum Ehrenpräsidenten

 

§ 4 Zuständigkeiten
Zuständig für die Verleihung von Ehrennadeln ist das Präsidium. Die Wahl zu Ehrenmitgliedern und Ehrenpräsidenten erfolgt durch die Delegierten-Versammlung auf Antrag des Präsidiums (§ 8 Nr. 2 Buchstabe c der Satzung).

 

§ 5 Ehrennadeln
Ehrennadeln in Bronze, Silber und Gold werden für langjährige, verdienstvolle Mitarbeit in den Vereinen, in einem Bezirksverband und im Landesverband verliehen.

Diese Ehrung kann auch Spielerinnen und Spieler mit besonderer Vorbildfunktion und Förderern des Tennissports zuteil werden.

In der Regel ist die Voraussetzung für die Verleihung der
- Bronzenen Ehrennadel eine 5jährige Tätigkeit als Funktionsträger
- Silberne Ehrennadel eine 10jährige Tätigkeit als Funktionsträger
- Goldene Ehrennadel eine 15jährige Tätigkeit als Funktionsträger und besondere Verdienste um den Tennissport.

§ 6 Ehrenmitglieder, Ehrenpräsidenten
1.Zum Ehrenmitglied kann gewählt werden, wer sich um den Tennissport in Rheinland-Pfalz besonders verdient gemacht hat.
2.Zum Ehrenpräsident kann gewählt werden, wer im Besitz der Goldenen Ehrennadel ist und das Amt des Präsidenten im Tennisverband Rheinland-Pfalz über einen längeren Zeitraum verdienstvoll geführt hat.

 

§ 7 Anträge
Die Verleihung von Ehrennadeln erfolgt auf Antrag.
Antragsberechtigt sind die Mitgliedsvereine bzw. –abteilungen und die Präsidien der Bezirksverbände. Die Anträge sind an das Präsidium des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz zu richten.

 

§ 8
Ehrungen und die Wahl werden beurkundet.

 

§ 9
Ehrungen können vom Präsidium des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz wieder aberkannt werden, wenn ihr Träger insbesondere rechtswirksam aus dem Tennisverband, aus einem Bezirksverband, einem Verein oder einer Tennisabteilung ausgeschlossen worden ist.