Springe zum Seiteninhalt

DTB  

German Ladies‘ Series: Die Finalistinnen stehen fest, mit dabei: Anna-Lena Friedsam

Laura Siegemund, Anna-Lena Friedsam, Katharina Gerlach und Nastasja Schunk heißen die vier Spielerinnen, die es in die Finalrunde der German Ladies‘ Series presented by Porsche geschafft haben. Sie setzten sich in ihren Halbfinalgruppen durch und kämpfen nun vom 23. bis 26. Juli in Versmold um den Gesamtsieg.

Anna-Lena Friedsam steht in der Endrunde der German Ladies Series. Foto: DTB/Maximilian Kisanyik

Acht Damen waren in Darmstadt im Halbfinale an den Start gegangen, um sich in zwei 4er-Gruppen um die vier Endspieltickets zu duellieren. Gespielt wurde im Round-Robin-System, die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für das Finale.

Wie in den Runden zuvor präsentierte sich Laura Siegemund, in der Serie an Position eins gesetzt, in sehr guter Form. Die 32-jährige Topfavoritin aus dem Porsche Team Deutschland gewann alle vier Matches in Darmstadt und zog souverän ins Finale ein. „Es war eine lange Woche, die Serie ist jetzt auch schon lang, aber es ist super, dass man so viele Matches hat. Ich bin froh, dass ich diese Woche gute Spiele gezeigt und mich solide präsentiert habe“, sagt Laura Siegemund, die in der gesamten Turnierserie alle ihre zwölf Partien gewinnen konnte. „Ich werde mich die nächsten zwei Tage erholen und dann in Versmold hoffentlich wieder eine gute Woche haben.“

Dort trifft sie unter anderen auf ihre Fed Cup-Teamkollegin Anna-Lena Friedsam. Die 26-Jährige war mit einer Wildcard im Halbfinale gestartet und konnte sich in der zweiten Gruppe mit zwei Siegen und einer verletzungsbedingten Aufgaben-Niederlage knapp durchsetzen. Ebenfalls um den Titel in Versmold mitspielen werden die beiden Porsche Talent Team-Spielerinnen Katharina Gerlach und Nastasja Schunk, die jeweils mit zwei Siegen und einer Niederlage Gruppenzweite wurden.

Finale vom 23. bis 26. Juli in Versmold

Am Donnerstag startet im Tennispark Versmold (NRW) die Endrunde der German Ladies‘ Series presented by Porsche. An den ersten drei Turniertagen spielen die Finalistinnen im Gruppenmodus „Jede-gegen-Jede“, bevor der Finalsonntag die endgültige Entscheidung bringt. Die ersten beiden des Tableaus ermitteln die Gesamtsiegerin, den dritten Platz machen die Dritt- und Viertplatzierte aus der Gruppenphase aus. Wie beim Halbfinale in Darmstadt werden auch zum Finale in Versmold täglich 100 Zuschauer zugelassen, womit die Veranstalter unter der maximal von den Behörden erlaubten Zuschauerzahl bleiben.

Im Finale vom 23. bis 26. Juli kommt es zum Duell der Generationen. Laura Siegemund (32) und Anna-Lena Friedsam (26) aus dem Porsche Team Deutschland haben sich ebenso für die Partien in Versmold qualifiziert wie Katharina Gerlach (22) und Nastasja Schunk (16) aus dem Porsche Talent Team.

Topfavoritin auf den Gesamtsieg ist Laura Siegemund, die bislang in der gesamten Turnierserie noch ohne Niederlage ist. „Nach so langer Zeit ohne Wettkampf war es wichtig, endlich mal wieder einen Gradmesser zu bekommen und zu sehen, wo man steht. Daraus kann man einiges an Schwung mitnehmen“, fällt die Bilanz der Schwäbin bereits jetzt positiv aus.

Einen Durchmarsch Siegemunds verhindern wollen ihre Fed Cup-Kollegin Anna-Lena Friedsam sowie die beiden Nachwuchskräfte Katharina Gerlach und Nastasja Schunk. „Ich bin auf jeden Fall sehr froh, dass ich so weit gekommen bin“, so die in Mainz geborene Schunk. „Ich habe die Corona-Auszeit genutzt, um an meinen Schwächen zu arbeiten und körperlich stärker zu werden. Ich fühle mich gut und bin bereit für weitere Matches.“

Eine Übersicht über alle Gruppen, Ergebnisse und Tabellen der Halbfinalrunde finden Sie auf der DTB-Website. Dort können Sie auch den aktuellen Stand bei der Aktion „Asse für Charity“ des Presenting-Partners Porsche einsehen. Für jedes im Turnierverlauf von den Damen geschlagene Ass spendet das Automobilunternehmen 50 Euro für einen guten Zweck. Nach der Halbfinalrunde stehen bereits 363 Asse zu Buche.

Der Online-Streamingdienst Tennis Channel überträgt alle Spiele der DTB Turniereinladungsserie „German Pro Series“ (08.06. – 26.07.) als offizieller Streaming- und Fernseh-Partner live und exklusiv auf www.tennischannel.com. Mit dem Code „DTB2FREE“ kann man den Tennis Channel zwei Monate lang kostenlos testen, danach ist derMonatsbeitrag von 2,49 Euro pro Monat fällig.