Springe zum Seiteninhalt

Koblenz Open 2019 - Gianluca Mager gewinnt

Gianluca Mager heißt der Sieger der Kobenz Open 2019. Der Italiener setzte sich beim mit 46.600 Euro dotierten Challenger-Turnier im Finale gegen den Spanier Roberto Ortega-Olmedo durch und sicherte sich 80 Weltranglistenpunkte.

Archivfoto

10.000 Zuschauer, Spitzentennis und spannende Duelle: Die Koblenz Open haben auch in der dritten Ausgabe auf voller Linie überzeugt. „Das Turnier wurde auch in diesem Jahr wieder toll von den Zuschauern angenommen. Es war auf jeden Fall eine gelungene Woche mit hochklassigem Tennis und einer sagenhaften Stimmung“, erklärte Turnierdirektor Heiko Hampl. 

 

Am Ende stand Gianluca Mager als Gesamtsieger fest und verteilte nach 2:02 Stunden Spielzeit Küsschen in die Zuschauerränge. Das 2:6 7:6 (6) 6:2 gegen Spanier Roberto Ortega-Olmedo beschert dem Italiener ein Preisgeld von 6.190 Euro und zusätzliche 80 Punkte für die Weltrangliste. 

 

Das Starterfeld war mit prominenten Namen wie Casper Ruud, Mikael Ymer, Yannick Maden oder Tobias Kamke auf dem Tableau hochkarätig besetzt. Vorjahressieger Mats Moraing fehlte als Titelverteidiger, da er in der Position des Lucky Losers noch auf einen Hauptfeldeinsatz bei den Australian Open hoffen durfte. „Es ist natürlich schade, dass Mats oder auch Dustin Brown als Deutsche nicht dabei sein konnten. Trotzdem nahmen die Zuschauer auch die Spiele der eher unbekannteren Spieler an und unterstützten die Akteure über die gesamte Turnierwoche“, so Hampl weiter.

 

Aus deutscher Sicht erreichte der an Nummer zwei gesetzte Yannick Maden das Achtelfinale, musste sich dort jedoch dem späteren Finalisten Ortega-Olmedo geschlagen geben. Als besonderer Gast im Doppelwettbewerb schlug der österreichische Dauerbrenner Jürgen Melzer auf und spielte sich mit seinem Partner Filip Polasek ins Finale. Im Titelmatch unterlag das österreichisch-slowakische Duo Zdenek Kolar und Adam Pavlasek.


Alle Infos und Ergebnisse sind hier zu finden: Bitte klicken