Springe zum Seiteninhalt

Tennisverband Rheinland-Pfalz  

CBS International Business School und TSC Mainz verlängern Sport-Teilstipendium und ehren den ersten Stipendiaten

Zum diesjährigen Semesterstart haben CBS International Business School und TSC Mainz erstmalig ein Sportstipendium für Studienanfänger/innen vergeben. Im Rahmen der Semestereröffnung gab es dann für alle künftigen studieninteressierten Sportfans gute Neuigkeiten: Die CBS verlängert das Sport-Teilstipendium in Kooperation mit dem TSC Mainz für ein weiteres Jahr.

Bildunterschrift: (v. links) Hans Beth, Vorstand TSC Mainz; Jan Hanelt, Präsident Tennisverband Rheinland-Pfalz; Morten Pohl, CBS Student und Stipendiat TSC-Teilstipendium 2020/21; Prof. Dr. Uwe-Wilhelm Bloos, Standortleiter der CBS in Mainz und Vizepräsident für Programmentwicklung und Qualitätssicherung in der Lehre

Als private Fachhochschule für Management schreibt die CBS International Business School jedes Jahr mehrere Stipendien an ihren Standorten in Köln und Mainz aus, um Studienanfänger/innen finanziell zu entlasten und sie so dabei zu unterstützen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Die Förderung von leistungsstarken Studierenden gehört zur Hochschul-DNA der CBS. Nicht umsonst bezieht sich das Credo „Creating tomorrow“ auf die Ausbildung von Menschen, die unsere Gesellschaft in Zukunft prägen und mitgestalten werden.

Auch den Kooperationspartnern der CBS liegt gesellschaftliches Engagement am Herzen. Der TSC Mainz hat sich deshalb entschlossen, in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Hochschule erstmals ein Sport-Teilstipendium für leistungsstarke Sportler/innen auszurufen. Bereits seit 2018 gehört der Mainzer Traditionsverein zu den festen Unternehmenspartner der CBS am Standort Mainz. Alle Studierenden profitieren hierbei von dem Angebot, die Tennisplätze des TSC zu bestimmten Zeiten kostenlos nutzen zu können. Sportliche Aktivitäten helfen den Studierenden nachweislich Stress abzubauen und fördern einen gesunden Lebensstil.

Im Rahmen der Semestereröffnungsfeier am 5. Oktober 2020 für alle deutschsprachigen Bachelor-Erstsemester wurde das TSC-Stipendium erstmals offiziell verliehen. Hans Beth, Vorstand des TSC Mainz, zitierte bei seiner Ansprache im Rahmen der Semestereröffnungsfeier den ehemaligen amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy mit den Worten: „Es gibt nur eine Sache auf der Welt, die teurer ist als Bildung: Keine Bildung.“ Um ein starkes Zeichen für Sport und Bildung zu setzen, stiftet der TSC dem Stipendiaten Morten Pohl auch eine kostenlose TSC-Mitgliedschaft für die Dauer der Studienzeit. Pohl wird als Quereinsteiger in die BWL zunächst einige Bachelor-Vorkurse besuchen und dann in das Teilzeit-Masterprogramm General Management einsteigen.

Prof. Dr. Uwe-Wilhelm Bloos, Standortleiter der CBS am Campus Mainz und Vizepräsident für Programmentwicklung und Qualitätssicherung in der Lehre, freute sich über den sportlichen Ehrgeiz des Studienanfängers. In seiner Ansprache unterstrich er, dass Ehrgeiz sowohl im Studium als auch auf dem Tennisplatz wichtig sei und wünschte Morten Pohl sowie allen Erstsemestern Spaß an der Neugierde, die jeden neuen Studierenden begleite. Als besonderes Highlight kündigte Bloos an, dass die CBS gemeinsam mit dem Tennisverein das Sport-Teilstipendium für das kommende Wintersemester verlängern werde. Sportbegeisterte Studieninteressierte erhaltend damit auch für das Wintersemester 2021/22 wieder die Chance auf einen 25%-igen Erlass der Studiengebühren.

Das Auswahlkomitee achte neben den sportlichen sowie schulischen oder universitären Leistungen auch auf ehrenamtliches oder gesellschaftliches Engagement der Bewerber/innen, so Hans Beth. Vor allem Sportler/innen mit Trainerschein seien aufgefordert sich für das Stipendium zu bewerben, aber auch alle anderen sportlichen CBS-Bewerber/innen haben die Chance, am Auswahlverfahren teilzunehmen.

Bewerben können sich die angesprochenen Freshmen der CBS ab sofort bis zum 30. Juni 2021 per E-Mail unter sekretariat@tsc-mainz.de. Eingereicht werden müssen ein Lebenslauf, ein Motivationsschreiben sowie Nachweise über das sportliche Engagement und ggf. Empfehlungsschreiben. Außerdem sollten Bewerber/innen das Aufnahmeverfahren um einen Studienplatz an der CBS am Campus Mainz bereits begonnen haben.