Springe zum Seiteninhalt

Zweite Bundesliga Süd: BASF-Damen erringen Platz Zwei

Das nächste Jahr Zweitliga-Tennis ist gesichert: Die Tennisdamen des BASF TC Ludwigshafen machten vorzeitig den Klassenverbleib in der Zweiten Bundesliga Süd perfekt. Am vorletzten Spieltag feierten die BASF-Spielerinnen einen souveränen 8:1-Heimerfolg über Schlusslicht TGS Bieber Offenbach.

 

Die Entscheidung. Am Ende wiederholte die Ludwigshafener Mannschaft ihr gutes Abschneiden aus dem Vorjahr und schloss die Runde erneut als Tabellenzweiter ab.

 

Meister wurde Titelkandidat TC Radolfzell. In einer ausgeglichenen Liga schnappten sich die BASF-Damen mit vier Siegen und zwei Niederlagen Platz zwei vor dem punkgleichen TC Olympia Lorsch. Vier von sechs Partien gingen mit dem knappsten Ergebnis aus – zwei Mal gewannen die Ludwigshafenerinnen 5:4 (gegen Münchener Versicherungsmakler Team TCG und GW Luitpoldpark München), zwei Mal unterlagen sie 4:5 (gegen TC Radolfzell und TC Olympia Lorsch). Beeindruckend liest sich die Bilanz von Katharina Hobgarski. Die 19-jährige gebürtige Saarländerin gewann in der Zweiten Liga nicht nur alle ihre Matches – fünf Einzel und vier Doppel. Hobgarski gab dabei keinen einzigen Satz ab.    

 

Seit ihrer Rückkehr auf Bundesliga-Ebene 2014 gehörten die BASF-Damen am Saisonende immer zu den Top drei in der Zweiten Liga Süd. Diese erfreuliche Bilanz baute die Mannschaft 2016 überzeugend aus. 

 

Für den BASF TC Ludwigshafen kamen in der Zweitliga-Saison 2016 zum Einsatz: Tereza Mrdeza (CRO), Ana Vrljic (CRO), Gioia Barbierie (ITA), Katharina Hobgarski (GER), Adrijana Lekaj (CRO), Nora Niedmers (GER), Madeline Bosnjak (GER), Alice Balducci (ITA), Riya  Bhatia (IND), Nathalie Scherdel  (GER), Cora-Lynn von Dungern (GER), Selina Dal (GER), Nadine Lang (GER) und Dana Heimen (GER). 
 
Alle Ergebnisse zur Zweiten Bundesliga Süd 2016.