Springe zum Seiteninhalt

Jugend   Tennisverband Rheinhessen  

Winter RHH-Cup 2019/2020 – rundum erfolgreich!

17.700 Minuten Tennis mit ganz viel Spaß: Die neue Turnierserie mit LK-Wertung für die Altersklassen U10 bis U15 des Tennisverbandes Rheinhessen ist bestens angekommen: Mehr als 150 Mädchen und Jungen nutzten das Angebot und servierten bei insgesamt fünf Turnieren im Rahmen des ersten Winter-RHH-Cups. Insgesamt wurden 236 Matches ausgetragen. Die dezentral ausgetragene Serie soll die herkömmlichen Rheinhessenmeisterschaften an einem Wochenende ablösen. Der erste Eindruck: Premiere gelungen!

Glückliche Sieger in Saulheim. Foto: TVRHH

Drei Mädchen und vier Jungen freuten sich über den Gewinn des 1. Winter RHH-Cups in ihren Altersklassen: Mika Gubi (TSC Mainz) und Lukas Kessler (TC Gensingen, beide 96 Punkte) teilten sich punktgleich Platz eins bei den U15-Jungs. Beste der U15-Juniorinnen war Julia Drescher (SVW Mainz-Weisenau, 63 Punkte), Jannik Schrägle (SVW Mainz-Weisenau, 110 Punkte) gewann die U12. Ganz vorne bei den U12-Mädchen landete Klara Maric (TSC Mainz) mit 88 Punkten. Henry Leopold (TSC Mainz, 88 Punkte) und Carlotta Berg (TC Nieder-Olm, 59 Punkte) entschieden die U10-Wettbewerbe für sich. Bei der Punktejagd um das beste Abschneiden ging es richtig spannend zu – nicht nur beim punktgleichen U15-Duo Mika Gubi und Lukas Kessler, beide Jungs servierten bei allen fünf Turnieren. Einen Krimi lieferten sich auch die U10-Spieler Henry Leopold und Noah Spohn (MTV 1817 Mainz), erst der letzte Spieltag entschied über Platz eins.

Die sehr hohen Meldezahlen für die Turniere in den verschiedenen Regionen Rheinhessens führten dazu, dass teilweise an mehreren Standorten gespielt werden musste – so wie beim Jugenheimer Turnier mit zusätzlichen Austragungsorten in Sprendlingen und Ingelheim. Den Verantwortlichen um TVRHH-Sportwart Giuseppe Poso war es wichtig, keinem Kind aus Kapazitätsgründen absagen zu müssen, sondern allen die Turnier-Plattform zu bieten. Daher wurden die Turniere im Spiralsystem ausgetragen mit zwei garantierten Spielen. Erfreulich war zudem, dass die Mehrheit aller Spielerinnen und Spieler an mehreren Turnieren teilgenommen haben.

Weitere Bilder in der Galerie

Die Teilnehmer/Innen des ersten Winter RHH-Cups sammelten bei allen Turnieren Punkte (Meldung: 3 Punkte, Teilnahme: 5 Punkte, pro Sieg: 7 Punkte) für die Gesamtwertung. Austragungsorte mit ihren Turnierleitungen waren:

Saulheim – Horst Schuhmacher / Gensingen – Julian Schumacher

Ingelheim – Pascal Häfner / Tobias Schomburg

Jugenheim – Tim Gerhold / Sprendlingen – Christof Müller

Nieder-Olm – Karen Riveiro

Worms – Lisa Anthofer / Vincent Wildberger