Der Tennisverband Rheinland-Pfalz setzt sich für das Wohlergehen aller Mitglieder und insbesondere aller anvertrauten Spielerinnen und Spieler ein. Der Umgang untereinander ist geprägt von Wertschätzung, Hilfsbereitschaft, Höflichkeit und Fair-Play. Wir schaffen gemeinsam eine wertschätzende Umgebung und tolerieren kein abwertendes sexistisches, diskriminierendes und gewalttätiges Verhalten (egal ob verbal oder nonverbal) und beziehen gemeinsam Stellung. Um diese Kultur zu etablieren braucht es die Achtsamkeit, die Aufmerksamkeit und den Mut mit der Auseinandersetzung des Themas aller Sportler*innen, aller Trainer*innen und Eltern.

Ansprechperson im Tennisverband Rheinland-Pfalz zur Prävention sexualisierter Gewalt im Sport (PSG) ist:

Referentin gegen sexualisierte Gewalt des TVRP

Melanie Vest
Tel.: 0178-2181326
E-Mail: Kinderschutz@rlp-tennis.de

An die Ansprechperson darf sich jede Person (Sportler*in, Trainer*in, Betreuer*in etc.) wenden, die entweder selbst von sexualisierter Gewalt im Sport betroffen ist/war, von einer betroffenen Person gehört hat oder beschuldigt wird.

Die Ansprechperson kann helfen:

  • Kontakt zu lokalen Beratungsangeboten zu vermitteln und
  • bei der Umsetzung von Präventionsmaßnahmen zu unterstützen
  • Anlaufstelle zu sein für alle Fragen und Anmerkungen im Umgang mit dem Thema

Weitere Informationen des LSB Rheinland-Pfalz