Springe zum Seiteninhalt

Tennisverband Rheinland   Doppel-Spaß   Mixed-Runde  

Mixedrunde und Doppel-Spaß nach Coronapause wieder gestartet

Die beliebte Mixed-Mannschaftskonkurrenz in den Sommerferien und der vor ein paar Jahren eingeführte Doppel-Spaß konnte dieses Jahr nach einer Pause bedingt durch die Corona-Pandemie wieder durchgeführt werden. Erwartungsgemäß gingen nicht die Meldungen aus den Vorjahren ein: Für die Mixedrunde ...

Mixedrunde und Doppel-Spaß nach Coronapause wieder gestartet

Die beliebte Mixed-Mannschaftskonkurrenz in den Sommerferien und der vor ein paar Jahren eingeführte Doppel-Spaß konnte dieses Jahr nach einer Pause bedingt durch die Corona-Pandemie wieder durchgeführt werden. Erwartungsgemäß gingen nicht die Meldungen aus den Vorjahren ein: Für die Mixedrunde meldeten insgesamt 47 Mannschaften, aufgeteilt in 14 Teams in der A-Klasse (LK 1 – 25), 25 in der B-Klasse (LK 14-25) sowie 8 in der Altersklasse 40 und älter. Beim Doppel-Spaß kämpften nur vier Mannschaften bei den Herren 60 um Spiel, Satz und Sieg.

Durch die geringe Meldezahlen in den einzelnen Konkurrenzen kam es leider vereinzelt zu großen Fahrtstrecken, die aber alle betroffenen Vereine für den Spaß an der Runde auf sich genommen haben. Alexander Specht, Leiter Sportentwicklung im TVR, und Simone Wernecke, Mitarbeiterin in der TVR-Geschäftsstelle, danken allen Mannschaften für die Teilnahme und hoffen zugleich darauf, dass sich im nächsten Jahr wieder mehr Vereine an der Mixedrunde und vor allem auch am Doppel-Spaß beteiligen.

Herzlichen Glückwunsch allen Gruppensiegern:

A-Klasse (LK 1 – 25):

TC Asbach, TC Mülheim-Kärlich, TC Bernkastel-Kues 1

B-Klasse (LK 14 – 25):

TC BW Bad Breisig, TuS Hachenburg, TC Nörtershausen/Udenhausen, TC Bernkastel-Kues 2, TC Trittenheim, SFC Olk

Klasse 40+:

TC Bad Marienberg, TC Oberwerth Koblenz, SG Salmtal/Sehlem

Herren 60+ Doppel-Spaß:

TC Neuwied

Top-Themen der Redaktion