Springe zum Seiteninhalt

Baden Junior Cup 2019: Platz drei für Flynn-Tjark Baumert

Schöner Erfolg für Flynn-Tjark Baumert: Der Nachwuchsspieler des HTC Bad Neuenahr erreicht beim Nachwuchs-Traditionsturnier in Leimen den dritten Platz der U14-Junioren.

Tolle Sache für Flynn-Tjark Baumert (rechts): Der junge Rheinland-Pfälzer belegt beim Baden Junior Cup in Leimen Platz drei der U14-Junioren. Foto: TVRP

Traditionell messen sich jedes Jahr im Februar die besten Nachwuchsspieler und -spielerinnen der Altersklassen U12 und U14 beim Baden Junior Cup in Leimen. Erfolgreichster Teilnehmer aus Sicht des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz war Flynn-Tjark Baumert. Der U14-Spieler nahm die Gratulationen für Platz drei entgegen.

Baumert gelang beim Traditionsturnier in Leimen, das gemessen am Starterfeld einer Jugend-DM gleichkommt, im Feld der U14-Junioren der Einzug ins Halbfinale. Auf dem Weg dorthin schaltete der Spieler des HTC Bad Neuenahr gleich zum Auftakt mit Carl Labitzke (TVBB) mit 6:3, 6:1 souverän die Nummer zwei der Setzliste, aus. Im Viertelfinale schlug Baumert den an Position acht gesetzten Toros Eros Yakincam (WTB) 6:4, 6:2. Erst gegen den späteren Turniersieger David Fix aus Baden war für den jungen Rheinland-Pfälzer beim 2:6, 1:6 nichts zu machen.

Charlotte Keitel (BASF TC Ludwigshafen), in Leimen an Position fünf gesetzt, schied bei den U14-Juniorinnen im Viertelfinale, Jil Hassinger (TC Mülheim-Kärlich) in Runde zwei der U12 aus. Für die U14-Spielerinnen Mariam Malla (BASF TC Ludwigshafen) und Liv Maja Röstel (TC Rot-Weiss Kaiserslautern), das TVRP-Duo Leonie Schütz (TV Wincheringen), Johanna Schüler (TC Germersheim) bei den U12-Mädchen sowie für Kaspar Mathes (TC BW Bad Kreuznach) und Johannes Kiehl (TC Höhr-Grenzhausen) in der U12 kam das Aus jeweils zum Auftakt.

Seit über 20 Jahren folgen die Landesverbände der Einladung des Badischen Tennisverbandes zum traditionsreichen Baden Junior Cup. Im Landesleistungszentrum in Leimen sowie in der nahe liegenden Halle des TC BW Leimen lieferten wieder insgesamt 128 Teilnehmer national hochklassiges Jugendtennis in den Konkurrenzen U14 und U12 der Jungen und Mädchen.