Springe zum Seiteninhalt

Senioren  

Erfolgreiches Wochenende: Ein Aufstieg und ein Klassenerhalt

Zwei Mannschaften vertraten 2021 bei den Großen Spielen der Altersklassen den Tennisverband Rheinland-Pfalz (TVRP). Bei den Großen Schomburgk-Spielen (50+) konnten die rheinland-pfälzischen Spieler*innen den Aufstieg in die Gruppe B feiern. Die Damen und Herren des TVRP bei den Großen Fritz-Kuhlmann-Spielen (60+) sicherten sich den Klassenerhalt.

Team TV Rheinland-Pfalz bei den Großen Schomburgk-Spielen...

Die rheinland-pfälzischen Damen und Herren 50 (Große Schomburgk-Spiele) hatten bei den Deutschen Verbandsmeisterschaften den Sprung in die B-Gruppe fest im Blick. Die mit 11 Spieler*innen angereiste TVRP-Mannschaft traf auf der Anlage des TC SW Merzig im Halbfinale auf das gastgebende Team aus dem Saarland. Mit dabei waren: Gloria Merkel-Schroth, Sandra Stauffer, Corina Marburger, Anke Knoll, Sandra Beyl, Hubertus Mildeberger, Frank Bohlender, Jens Schmitt, Frank Gellweiler, Christian Kloever und Falko Zink.

Nach deutlichen Einzelsiegen von Frank Bohlender und Jens Schmitt bei den Herren sowie Sandra Stauffer bei den Damen, unterlagen Hubertus Mildeberger und Gloria Merkel-Schroth hauchdünn in ihren Matchtiebreaks (9:11 und 10:12). Im Gegensatz hierzu konnte aber Corina Marburger ihr Einzel in einem spannenden Spiel mit 7:6, 4:6 und 10:4 gewinnen, sodass eine 4:2-Führung heraussprang. Da sowohl das Herrendoppel (Bohlender/Kloever) als auch das Damendoppel (Merkel-Schroth/Marburger) ihre Partien jeweils in zwei Sätzen nach Hause brachten, war dem Team der Finaleinzug nicht mehr zu nehmen.

Im Spiel um Platz eins gegen das Team aus Hamburg war nach den Einzeln schon alles entschieden. Die Herren Bohlender, Schmitt und Kloever sowie die Damen Merkel-Schroth und Marburger punkteten in ihren Einzeln. Nach einem 5:1 Zwischenstand einigte man sich auf den Verzicht der Doppel- und Mixed Austragung, sodass die Aufstiegsfeier schon etwas früher gestartet werden konnte. Im kommenden Jahr wird das Team Rheinland-Pfalz somit in der Gruppe B antreten.

Die TVRP-Teilnehmer der Großen Fritz Kuhlmann-Spiele starteten auf der Anlage des TC Boehringer Ingelheim in der Gruppe B im Halbfinale gegen die topgesetzte Mannschaft des TV Berlin-Brandenburg in den Wettbewerb. Die Mannschaft mit Margreth Beyer, Karin Moske, Caroline Neuheuser-Wolf, Bettina Buttenbender, Wolfgang Lauer, Christoph Hilpisch, Bernhard Pollich und Uwe Sprengart konnte sich zwar zwei Einzel durch die Erfolge von Karin Moske und Bettina Buttenbender sichern, doch reichte es nach den Doppeln nicht zum Erfolg (2:7), sodass es am nächsten Tag beim Spiel um Platz drei um den Klassenerhalt ging.

In dieser Begegnung gegen den TV Niedersachsen/Bremen nutze das Team Rheinland-Pfalz den Heimvorteil und ging nach den Einzelerfolgen der Damen Beyer, Moske und Buttenbender sowie Wolfgang Lauer mit einer 4:2-Führung in die abschließenden Doppel. Ein Zwei-Satz-Sieg des Herrendoppels Hilpisch/Sprengart sowie ein hart erkämpfter Erfolg der Mixedpaarung Lauer/Moske im Matchtiebreak des dritten Satzes brachten die erhofften Punkte zum Sieg und damit den Klassenverbleib in der Gruppe B.

Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Verbände werden unter der Überschrift Große Spiele ausgetragen und gehören seit 1959 fest ins Tennisjahr. Während in den jeweiligen A-Gruppen um den Titel des Deutschen Meisters gespielt wird, kämpfen die Mannschaften in den übrigen Gruppen um den Auf- bzw. gegen den Abstieg.

... und bei den Großen Fritz-Kuhlmann-Spielen / Beide Fotos: privat

Top-Themen der Redaktion

Turniere

Rheinland-Pfalz-Cup 2021

Ena Kajevic (TC Blutenburg München) und Felix Einig (TEVC Kronberg) gewinnen den Rheinland-Pfalz-Cup im Rahmen des Dunlop Süd-West Circuits 2021.