Springe zum Seiteninhalt

Tennisverband Rheinland-Pfalz  

Inklusives Tenniscamp in der Pfalz

Mitte August fand auf der Anlage des BASF TC in Ludwigshafen ein inklusives Tenniscamp statt. Special Olympics Rheinland-Pfalz, die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung, hatte in Kooperation mit dem pfälzischen Tennisclub, eingeladen und insgesamt 29 Teilnehmer kamen.

Die Lebenshilfen aus Grünstadt, Ludwigshafen und Bad Dürkheim nahmen das Angebot in ihr Ferienprogramm auf und schickten jeweils eine Gruppe junger Sportler. Aber auch langjährige Tennisspieler waren mit dabei, teilweise mit weiten Anreisen aus Nordrhein-Westfalen oder dem Saarland.

In fünf leistungsgleichen Trainingsgruppen wurden entweder die Grundlagen des Spiels erlernt oder bereits vorhandenes Können unter Beweis gestellt und verbessert. Das tägliche Aufwärmprogramm wurde von den beiden SO-Athleten Lars Delventhal und Christoph Trübenbach angeleitet. Der Ruhetag Mitte der Woche erwies sich für die meisten Teilnehmer als willkommene Regenerationsmöglichkeit.

SO-Tenniskoordinator Claus Majolk, der von Trainern des BASF TC und vorderpfälzischen Vereinen unterstützt wurde, zog eine positive Bilanz des Camps. Nach der gelungenen Premiere in 2019 und einer letztjährigen Zwangspause, kündigte Majolk, die dritte Auflage des inklusiven Camps in Ludwigshafen für die nächsten Sommerferien an und konnte von einigen begeisterten Teilnehmern bereits die Zusage zur Teilnahme in 2022 entgegen nehmen.

Top-Themen der Redaktion

Tennisverband Rheinland-Pfalz

Claus Majolk: „Nicht aktiv nach Problemen suchen“

Claus Majolk, langjähriger Tennistrainer und Referent für Inklusion im Tennisverband Rheinland-Pfalz, setzt sich mit großem Engagement für das Thema Inklusion in Deutschland ein.…