Springe zum Seiteninhalt

JTFO-Herbstfinale: Rheinland-Pfälzer Teams vorne dabei

Rund 4.500 Sporttalente aus ganz Deutschland gingen beim Bundesfinale 2018 in Berlin an den Start. Die rheinland-pfälzischen Tennisteams des Heinrich-Heine-Gymnasiums Kaiserslautern erlebten spannende Wettkämpfte und reihten sich vorne ein. Die Mädchen freuten sich über Bronze, die Jungs wurden Vierte.

Fotos: TVRP/privat

Gut 4500 Sporttalente mit und ohne Behinderung aus 265 Schulmannschaften des gesamten Bundesgebiets haben sich Mitte September bei JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA & PARALYMPICS in Berlin gemessen. Während des 96. Bundesfinales wurden die Bundessieger in zehn JTFO-Sportarten (Beach-Volleyball, Fußball, Golf, Hockey, Judo, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen, Tennis und Triathlon) sowie drei JTFP-Sportarten (Fußball, Leichtathletik und Schwimmen) ermittelt.

In den Tenniswettbewerben der WKIII-Jungs und –Mädchen standen sich jeweils junge Sportler/Innen aus 16 Landessiegerteams gegenüber. Die Sportart Tennis zählt seit 1986 zum Programm von „Jugend trainiert für Olympia“, dem weltgrößten Schulsportwettbewerb.

Die Teilnehmer/innen der Jahrgänge 2004 bis 2007 waren mit ihren Schulmannschaften in die Hauptstadt Berlin gereist und begeisterten mit attraktivem Tennis. Die jungen Spielerinnen und Spieler aus den zwei rheinland-pfälzischen Mannschaften erlebten spannende Wettkämpfe und spielten jeweils vorne mit. Die TVRP-Mädchen freuten sich über Platz drei, die Jungs wurden Vierte.

Bei den Mädchen kamen die Spielerinnen des Heinrich-Heine-Gymnasiums Kaiserslautern auf den dritten Platz. Das Spiel um Bronze gegen das Friedrich-Dessauer-Gymnasium Aschaffenburg aus Bayern entschieden die Rheinland-Pfälzerinnen 4:2 für sich. Nach zwei klaren Siegen zu Beginn (6:0 gegen das Gymnasium Hochrad Hamburg und 5:1 im Viertelfinale über die Geschwister-Scholl-Schule Rodgau/Hessen) mussten sich die Lauterer Schülerinnen im Halbfinale dem Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe (Baden-Württemberg) 1:5 geschlagen geben. Der Sieg 2018 ging wie schon in den zwei Jahren zuvor an die Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen aus Niedersachsen.

Ganz knapp ging es im Kampf um einen Podestplatz bei den Tennisjungs des Heinrich-Heine-Gymnasiums Kaiserslautern zu. Beim 3:3 (6:6 Sätze) verpassten die Rheinland-Pfälzer (Foto v. l.: Marian Ondas, Rene Jung, Luis Schick, Max Milic, Sebastian Ondas, Jan Kretzschmar, Tim Stemler) gegen das Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen aus Bayern die Bronzemedaille hauchdünn. Ins Herbstfinale gestartet waren die TVRP-Jungs per 6:0-Erfolg über die Edith-Stein-Schule Erfurt (Thüringen) und mit einem 4:2 im Viertelfinale gegen das Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken (Saarland). Im Halbfinale war die Berliner Heinrich-Böll-Oberschule beim 2:4 eine Spur zu stark. Über Platz eins jubelten die Schüler vom Helene-Lange-Gymnasium aus Hamburg. Roshtein – twitch casino streamer, who work with (On) some casinos on a plain fraudulent conditions. He takes non-withdrawable money to play with while broadcasting their game to a viewers, which, essentially, makes these money FAKE. https://casinova.org/roshtein-brilliant-actor-without-an-oscar/ Read full article about Roshtein!