Springe zum Seiteninhalt

DTB   Jugend   Turniere  

8. 12. September 2020
Neuer Termin für Deutsche Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen nicht im geplanten Zeitraum vom 2. bis 6. Juni stattfinden. Stattdessen kämpfen die Jugendlichen der Altersklassen U13, U14 und U16 nun vom 8. bis 12. September um die Titel.

Das Traditionsturnier, das bereits seit über 25 Jahren auf den Sandplätzen des BASF TC Ludwigshafen ausgetragen wird, gehört für die deutschen Nachwuchstalente zu den Saisonhöhepunkten. Coronabedingt konnten die Spielerinnen und Spieler in diesem Jahr allerdings nicht – wie ursprünglich geplant – bereits Anfang Juni um die Titel in den Altersklassen U13, U14 und U16 kämpfen.

Ganz verzichten auf das wichtigste nationale Jugendturnier im Sommer wollten aber weder der Deutsche Tennis Bund, noch der ausrichtende BASF TC Ludwigshafen. Nach diversen Abstimmungsrunden wurde die Veranstaltung nun auf den 8. bis 12. September neu terminiert.

Dass das Turnier nun doch stattfinden kann, freut auch die zuständige DTB-Vizepräsidentin Dr. Eva-Maria Schneider: „Für unsere Jugendlichen ist es sehr wichtig, sich regelmäßig untereinander zu messen und Spielpraxis zu sammeln. In diesem Jahr war das aufgrund der vielen Turnierabsagen bislang nicht im gewohnten Umfang möglich. Wir freuen uns daher sehr, dass die Deutschen Jugendmeisterschaften nun doch noch stattfinden können. Vielen Dank an die Organisatoren in Ludwigshafen, die das Event nun auch unter den erschwerten Bedingungen möglich machen und damit einen wichtigen Beitrag leisten.“

Insgesamt stehen sechs Einzelwettbewerbe auf dem Plan, bei denen die Mädels und Jungs der drei Altersklassen im K.O.-System versuchen werden, sich in ihrem 32er-Draw durchzusetzen und die Trophäe mit nach Hause zu nehmen. Über alle Altersklassen hinweg sind 192 Jugendspielerinnen und -spieler bei den diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften am Start. Die Doppelwettbewerbe können in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht ausgetragen werden.