Springe zum Seiteninhalt

DTB   Tennisverband Rheinland-Pfalz  

Showdown bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Vom 7. bis 12. September finden beim BASF TC Ludwigshafen die Deutschen Jugendmeisterschaften 2021 statt. Der stark besetzte Wettbewerb verspricht hochklassige Matches in den drei Altersklassen U13, U14 und U16. Erstmalig wird das Event live übertragen.

Alexander Haage ist eines von 11 Talenten aus dem TVRP bei den Deutschen Jugendmeisterschaften ©BASF TC

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen treffen in dieser Woche die besten Talente in den jeweiligen Altersklassen aufeinander. Das verspricht Spannung, Emotionen und Tennis auf höchstem Niveau. Besonders im Draw der unter Sechszehnjährigen gibt es einige interessante Namen, die sich schon jetzt einem professionellem Tennisleben widmen. Unter anderem Georg Eduard Israelan (Lübecker Ballspielverein Phönix v. 1903)Yannik Kelm (1. FC Nürnberg) und David Fix (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.) werden sich Hoffnung auf den Turniersieg machen. Auf den Heimvorteil kann Bon Lou Karstens vom BASF TC Ludwigshafen setzten, auch er wird bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden wollen.

Bei den Mädchen U16 führen Ella Seidel (Der Club an der Alster e.V.) und Carolina Kuhl (TV Fürth 1860) aus dem Porsche Junior Team die Meldeliste für die diesjährige Deutsche Jugendmeisterschaft an. Kuhl reist mit einem Doppeltitel im Gepäck aus Kairo nach Ludwigshafen. In der vergangenen Woche konnte die Deutsche gemeinsam mit Maria Sholokhova (RUS) das J2-Turnier in der ägyptischen Hauptstadt für sich entscheiden.

Die finale Einteilung der Gruppen und alle aktuellen Ergebnisse gibt es auf mybigpoint.de.

Neuerung in 2021

Dieses Jahr wird das Turnier, das eigentlich jedes Jahr im Juni stattfindet, in einem neuen Modus ausgetragen. In der Einzelkonkurrenz wird es für die Teilnehmer*innen zunächst in einer Gruppenphase um die Plätze im Viertelfinale gehen. Danach entscheidet der gewohnte K.O.-Modus, wer die begehrten Titel mit nach Hause nehmen darf. Die Doppelwettbewerbe werden weiterhin ausschließlich im K.O.-Modus gespielt.

Eine weitere Neuerung in diesem Jahr: Durch den Tennis Channel International wird das Jugendevent erstmalig in fünf Ländern live übertragen. Über die gesamte Turnierdauer gibt es dadurch Live-Tennis von morgens um 9 Uhr bis spät in den Nachmittag hinein. 

Top-Themen der Redaktion

Tennisverband Rheinland-Pfalz

Claus Majolk: „Nicht aktiv nach Problemen suchen“

Claus Majolk, langjähriger Tennistrainer und Referent für Inklusion im Tennisverband Rheinland-Pfalz, setzt sich mit großem Engagement für das Thema Inklusion in Deutschland ein.…