Springe zum Seiteninhalt

50. Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin!

Vom 22. bis 25. September 2019 findet auf den vier Tennisanlagen des TC Blau-Weiß 1899 Berlin, des Berliner Sport-Clubs, des TC Wilmersdorf und der Tennishalle am Sangerhauser Weg das Herbstfinale von Jugend trainiert für Olympia im Tennis statt. Bei der Jubiläumsauflage treten 32 Schulmannschaften mit knapp 200 Mädchen und Jungen aus dem ganzen Bundesgebiet in der Wettkampfklasse III (12-14jährige Jugendliche) gegeneinander an.

 

Qualifiziert haben sich die teilnehmenden Mannschaften in ihren jeweiligen Landesfinals. Beim Bundesfinale vertreten sie nun in der Bundeshauptstadt die Farben ihrer Bundesländer. Rund 15.000 Kinder und Jugendliche nehmen alljährlich in den verschiedenen Tennis-Wettbewerben bundesweit teil. In einigen Bundesländern finden sogar Grundschulmeisterschaften statt.


In diesem Jahr steht der Wettbewerb unter einem besonderen Stern: Zum 50. Mal werden die Bundessieger in diesem Schulsportwettbewerb ermittelt.


So ein rundes Jubiläum wird natürlich gebührend gefeiert. Am Montag, 23.September 2019 treffen sich alle teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler, Ehrengäste und Berliner Schüler im Olympiastadion Berlin, um an diesem traditionsreichen Ort das Jubiläum zu feiern. Mit dabei ist auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Schirmherr der Bundesveranstaltung. Boris Becker und Laura Siegemund werden als Tennis-Ehrengäste der Veranstaltung beiwohnen.


Beim diesjährigen Bundesfinale in der Sportart Tennis sind folgende Schulen dabei:

Mädchen:

  • Otto-Hahn-Gymnasium (Baden-Württemberg)
  • Friedrich-Dessauer-Gymnasium Aschaffenburg (Bayern)
  • Bernhard-Strigel-Gymnasium Memmingen (Bayern)
  • Arndt-Gymnasium Berlin
  • Ökumenisches Gymnasium zu Bremen
  • Stadtteilschule Alter Teichweg Hamburg
  • Rabanus-Maurus-Schule Fulda (Hessen)
  • Schulzentrum Kühlungsborn (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen (Niedersachsen)
  • Bischöfliches St.-Josef-Gymnasium Bocholt (Nordrhein-Westfalen)
  • Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
  • Deutsch-Französisches Gymnasium Saarbrücken (Saarland)
  • Käthe-Kollwitz-Gymnasium Zwickau (Sachsen)
  • Int. Gymnasium „Pierre Trudeau" Barleben (Sachsen-Anhalt)
  • Sophie-Scholl-Gymnasium Itzehoe (Schleswig-Holstein)
  • Heinrich-Mann-Gymnasium Erfurt (Thüringen)


Jungen:

  • Otto-Hahn-Gymnasium Ludwigsburg (Baden-Württemberg)
  • Ernst-Mach-Gymnasium Haar (Bayern)
  • Schadow-Gymnasium Berlin
  • Maxim-Gorki-Gesamtschule Kleinmachnow (Brandenburg)
  • Gymnasium Horn Bremen
  • Gymnasium Oberalster Hamburg
  • Kaiserin-Friedrich-Gymnasium Bad Homburg (Hessen)
  • Schulzentrum Kühlungsborn (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Gymnasium Alfeld (Niedersachsen)
  • Marie-Curie-Gymnasium Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen)
  • Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
  • Gymnasium am Rothenbühl Saarbrücken (Saarland)
  • Immanuel-Kant-Gymnasium Leipzig (Sachsen)
  • Internationales Gymnasium „Pierre Trudeau" Barleben (Sachsen-Anhalt)
  • Stormarnschule Ahrensburg (Schleswig-Holstein)
  • Ernst-Abbe-Gymnasium Eisenach (Thüringen)

Forex reviews portal earntry.com announced the information about tickmill no deposit bonus, which will be credited to the welcome account for new clients of broker. Tickmill is the old forex broker with many good feedbacks in Internet. The bonus sum is $30. So, what you should do to get Tickmill no deposit bonus for free after registration the trading account. Go the official site through the link, which is posted in the review. Choose the Welcome type of trading account during registration, pass the verification procedures after finishing your registration. If all is ok, then Tickmill credited your bonus.


„Jugend trainiert für Olympia" gibt es seit Ende der 1960er Jahre in nunmehr 18 Sportarten. In drei Finalveranstaltungen – Winter-, Frühjahr- und Herbstfinale – werden die Bundessieger in verschiedenen Altersklassen ermittelt. Die Sportart Tennis ist seit Mitte der 1980er Jahre auf Bundesebene dabei. Ein besonderes Erlebnis für alle, die einmal dabei sein können und sich über die Landesfinalveranstaltungen qualifiziert haben – so schwärmen auch Jahre nach den Wettkämpfen die Beteiligten.