Springe zum Seiteninhalt

Turniere  

30. Mai - 02. Juni 2024
Die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften starten mit neuen Favoriten und stark besetzten Teilnehmerfeldern

Traditionell ist auch in diesem Jahr am Fronleichnam-Wochenende der TSC Mainz Gastgeber für das Turnier, bei dem die besten Tennisspieler:innen der Aktiven und Senioren um die Landestitel kämpfen. Die ersten Spiele starten an Fronleichnam, Donnerstag 30.05. ab 10.30 Uhr, die Finale sind für Sonntag, 02. Juni ab 11:30 Uhr mit anschließender Siegerehrung angesetzt, wie immer bei freiem Eintritt. Erneut am Start ist die Charity-Aktion „coins to beat cancer“ zugunsten der Kinderkrebshilfe Mainz e.V. – ins Leben gerufen vom TSC Vizepräsidenten Hans Beth und in Kooperation mit dem Tennisverband Rheinland-Pfalz.

Vorjahresfinalistin Liv-Maja Röstel schlägt auch dieses Jahr bei den Meisterschaften in Mainz auf. ©Hermann Recknagel

Erwartet werden über 150 Spielerinnen und Spieler aus ganz Rheinland-Pfalz, die über vier Tage auf der Anlage des TSC Mainz die Landesmeisterin und Landesmeister ihrer Altersklasse bis zur AK75 ermitteln. Der Tennisverband Rheinland-Pfalz lädt traditionell zu den Landesmeisterschaften ein, bereitet die Setzliste vor und lost die Hauptfelder jeder Altersklasse aus. In diesem Jahr muss auf beide Vorjahressieger der Aktiven, Steffen Hillenmeier vom TSV Schott und Martina Markov, TUS Neunkirchen, verzichtet werden.

Als Topfavorit der Herren gilt der Pfalzmeister Max Amling (BASF TC Ludwigshafen), an Position zwei ist der neue Rheinlandmeister Tristan Reiff gesetzt (TC BW Bad Ems). Herausgefordert werden die beiden von Julian Franzmann (TC BW Bad Ems) und Jakob Cadonau (TC Gensingen) an Setzliste drei und vier. Nachwuchstalente Daniel Kirchner [5] (TSC Mainz) und Lukas Hamacher [6] (TSV Schott) sind ebenfalls motiviert und voller Ambitionen. An Position sieben ist Elias Peter (TV 1846 Alzey) gesetzt, gefolgt von Rene Gabriel Jung (TC Gensingen) an Position acht. Auch der neue Rheinhessenmeister Kaspar Mathes (TC Gensingen) kann mit viel Selbstvertrauen ins Turnier starten.

Bei den Damen werden 23 Spielerinnen um den Titel kämpfen. An Position eins ist die Spielerin der zweiten Bundesliga Anna Linn Puls (BASF TC Ludwigshafen) gesetzt. Beide TVRP-Nachwuchstalente, Emily Eigelsbach [2] und Amy Waschulewski [3], im Oberligateam für den HTC Bad Neuenahr, werden ihr den Titel streitig machen wollen. Auch Vorjahresfinalistin Liv Maja Röstel [5] (TC RW Kaiserslautern), Alicia Mall [4] und Jil Hassinger [6] (beide TC WR 1897 Speyer) werden sich bei der Titelvergabe einbringen. An Position acht der Setzliste wird Maxine Sophie Kammerer (BASF TC Ludwigshafen) aufschlagen. Als heimliche Favoritin geht die neue Rheinlandmeisterin Mia Keuler (HTC Bad Neuenahr), an Position 7 gesetzt, ins Rennen. Auch Allegra Junge (TC Trier) und neue Rheinhessenmeisterin Sabina Schmidbauer (TSC Mainz) erhoffen sich ein erfolgreiches Turnier.

Spannend wird es auch bei den Senioren und Seniorinnen. Niklas Wörsdörfer (TV Guckheim) und Felix Tripp (TSC Mainz) gelten als Favoriten bei den Herren 30, die Setzliste der Herren 40 wird angeführt von Andreas Kneip (TC Emmelshausen) und Ralf Adams (TC Roscheid). Das Hauptfeld der Herren 50 wird eingerahmt von Jochen Petry (TC Kirrweiler) an Position eins und Thomas Scholl (TC Mutterstadt) an Position zwei. Bei den 55ern gelten Hubertus Mildeberger (TC RW Kaiserslautern) und Dirk Boos (SG DJK Andernach) als Titelfavoriten. Die Setzliste der Herren 60 führen Werner Schnurr (TC Freinsheim) und Guido Kaupe (TC Mutterstadt) an. Im Feld der Herren 65 könnten Toni Schweitzer (TA FV Rheingold Rübenach) und Norbert Bell (TC Weibern) im Finale aufeinandertreffen. Als Favorit bei den Herren 70 gilt Arnold Neumann (TC BW Bad Ems), sein Herausforderer ist Günther Rausch (TV Kleeblatt im TuS Mayen). In der erfahrensten Altersklasse des Turniers, den Herren 75, wird das Teilnehmerfeld von Horst Kelling (TC BW Bad Ems) und Manfred Hoffmann (TC Rheindürkheim) eingerahmt.

Kleiner sind die Felder bei den Seniorinnen. Angeführt wird die Gruppe der Damen 30 von Lena Lindner (HTC Bad Neuenahr). Bei den Damen 40 gelten Nadine Melder (TC Remagen) und Anke Knoll (TC BW Maxdorf) als Titelfavoritinnen. Als Nummer eins der Setzliste, ist Elke Holl (Park TC Ludwigshafen) ambitioniert auf den Titel bei den Damen der AK 60. Als Titelanwärterin bei den Damen 65 gilt Iris Klag (TC SW 1903 Bad Dürkheim).

Über alle Turniertage sind Gäste und Zuschauer am Ebersheimer Weg in Mainz herzlich willkommen, um bei den Matches dabei zu sein, anzufeuern und sich mit den Akteuren zu freuen!

Hier sind ab dem Laufe der Woche alle Termine, Spielpläne und Ergebnisse abrufbar.

 

Top-Themen der Redaktion

Turniere

Lotto Team Cup 2024 - Jetzt Turnier beantragen!

Was Euch beim Lotto Team Cup erwartet, seht ihr in unserem neuen Video! Das Turnier unterstützt von Lotto Rheinland-Pfalz wartet mit vielen Angeboten für Turnierveranstalter.

Aktive
30. Mai. - 02. Juni 2024

Wenn aus Zuversicht Gewissheit wird

Tristan Reiff ist erstmals rheinland-pfälzischer Tennismeister. Im Finale der beiden topgesetzten Konkurrenten setzt sich der Bad Emser gegen Max Amling (Ludwigshafen) mit 5:7, 6:3…