Springe zum Seiteninhalt

DJHM: Acht TVRP-Talente servieren in Essen

DTB-Vizepräsidentin Dr. Eva-Maria Schneider blickt mit ihren Jugendwarte-Kollegen und dem Trainerteam erwartungsvoll nach Essen. Der deutsche Tennisnachwuchs ermittelt zum 42. Mal seine Hallenmeister.

Franziska Ahrend (TSC Mainz) freut sich über ihre zweite DJHM-Teilnahme hintereinander: Die Nieder-Olmerin serviert in Essen bei den U18-Juniorinnen. Foto: TVRP

Vom 23. bis 27. November messen sich die national besten Talente bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften (DJHM). Etwa 176 Mädchen und Jungen kämpfen ab diesem Mittwoch fünf Tage lang um die Trophäen und Meisterpokale. Parallel dazu treffen sich auch die punktbesten Teilnehmer der DTB U12 Masters-Serie beim Finalturnier in Essen.

Zum dreißigsten Mal hintereinander - seit 1987 - werden im TVN-Leistungszentrum an der Essener Hafenstraße in den Altersklassen U18, U16 und U14 die „Meister von morgen“  im Einzel und Doppel ermittelt. Insgesamt vertreten bei den DJHM der Juniorinnen und Junioren 2016 acht Nachwuchsspieler/Innen den Tennisverband Rheinland-Pfalz (TVRP).

Nicolas Mayr (TC Mutterstadt) serviert bei der DJHM im Feld der U18-Junioren. Der 18-Jährige reist als amtierender Rheinland-Pfalz-Meister dieser Altersklasse an. Die Königsklasse führt Louis Weßels (WTV) an, Mayr wird in Essen als aktuelle Nummer 30 in der deutschen U18-Rangliste ins Turnier gehen. Bei den U16-Junioren steht Raphael Weiler (Andernacher TC) erneut im Hauptfeld und wird alles daran setzen, um im nationalen Vergleich zu überzeugen. Gleiches gilt auch für Mika Lipp (TSC Mainz) und Simon Hüttner (Andernacher TC) in der U14. Lipp hatte im Vorjahr als Halbfinalist beim DTB U12 Masters an gleicher Stelle bereits starke Leistungen gezeigt. Jetzt möchte der 13-Jährige als jahrgangsjüngerer Spieler die ältere Konkurrenz mächtig ärgern. Lipp und Hüttner – die beiden amtierenden U14-Landesmeister im Sommer (Lipp) und Winter (Hüttner) - reihen sich im Feld der deutschen U14-Junioren laut Rangliste im Mittelfeld ein.

Auch in der Konkurrenz der U18-Juniorinnen schlagen mit Franziska Ahrend (TSC Mainz) und Cora-Lynn von Dungern (BASF TC Ludwigshafen) zwei Spielerinnen aus Rheinland-Pfalz auf. Ahrend, die im Vorjahr noch bei den U16-Juniorinnen servierte, und von Dungern freuen sich auf die Herausforderung, sich in Essen im Feld der 16 besten Tennisspielerinnen der Jahrgänge 1998 und 1999 zu behaupten. Selina Dal (BASF TC Ludwigshafen) zählt in ihrer U16-Konkurrenz zu dem Führungsquartett, das sich Chancen auf eine vordere Platzierung ausrechnen darf. Dal ist in Essen die Nummer vier der Meldeliste. Bei den U14-Juniorinnen misst sich Dana Heimen als jüngere Starterin mit den Besten Nachwuchsspielerinnen ihrer Altersklasse.

Neben den Hauptkonkurrenzen wird auch wieder das DTB U12 Masters ausgetragen. Teilnehmer sind jeweils 16 Spielerinnen und Spieler, die sich durch ihre guten Resultate bei den 17 vorangegangenen Serienturnieren qualifiziert haben. Vom TVRP ist Martina Markov (TC Boehringer Ingelheim) dabei. Gespielt wird zunächst in Gruppenspielen Jeder-gegen-Jeden, die Gruppenersten qualifizieren sich für die Hauptrunde mit Halbfinale und Finale.

Weitere Informationen sowie alle Termine und Ergebnisse finden Sie HIER.