Springe zum Seiteninhalt

DTB  

28. März 2024
DTB-Präsidium bestellt Vorstände: Rücker und Mayer in neuer Position

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) geht den nächsten Schritt auf dem Weg der Professionalisierung. Nachdem die Strukturreform im November 2023 umgesetzt und final in der Satzung verankert wurde, hat das DTB-Präsidium jetzt die bisherigen DTB-Geschäftsführer:innen Veronika Rücker und Peter Mayer als Vorstände bestellt.

Als erster hauptamtlicher Vorstand in der Geschichte des DTB tragen Veronika Rücker und Peter Mayer damit ab dem 1. April gemäß § 26 BGB als Doppelspitze die Verantwortung für die Geschicke des mitgliederstärksten Tennisverbandes der Welt. Das Präsidium fungiert ab sofort in neuer Rolle als Aufsichtsratsgremium.
 
Neben dem Präsidenten Dietloff von Arnim, der Verantwortung für die Bereiche Internationales, Verbandsentwicklung und Organisation übernimmt, kümmert sich Dr. Matthias von Rönn um Finanzen und Recht. Helmut Schmidbauer trägt Verantwortung für den Nachwuchsleistungs- und Spitzensport, Robert Hampe für die Bereiche Wettkampfsport und Senioren sowie Jan Hanelt für die Aufgabenfelder Digitalisierung, Turniere und Schiedsrichterwesen. Dr. Sebastian Projahn ist zuständig für die Bereiche Vereins-, Mitglieder- und Trainerentwicklung sowie die Trainerausbildung.
 
„Mit Veronika Rücker und Peter Mayer haben wir die optimale Lösung für die Besetzung des DTB-Vorstandes gefunden. Beide sind erfahrene und kompetente Führungspersönlichkeiten, die in den vergangenen Jahren bereits als Teil der DTB-Geschäftsführung bewiesen haben, dass sie die Richtigen sind, um die Modernisierung unseres Verbandes weiter voranzutreiben“, sagt Dietloff von Arnim, Präsident des DTB.
 
Veronika Rücker ist seit dem 1. Juli 2022 als Geschäftsführerin Sport für den DTB tätig. Die 53-Jährige wird auch in der neuen Rolle den gesamten Nachwuchsleistungs- und Spitzensport sowie den Wettkampfsport des DTB verantworten und sich neben der sportlichen Leitung weiterhin verstärkt um die strategische Ausrichtung des Bereichs kümmern.
 
Peter Mayer, der bereits seit dem 1. Juli 2021 als DTB-Geschäftsführer fungiert, wird als Vorstand für die Bereiche Verbandsentwicklung, Organisation, Finanzen, Veranstaltungen sowie Vereins-, Mitglieder- und Trainerentwicklung verantwortlich zeichnen. Zusätzlich übernimmt der 57-Jährige die Themen Kommunikation, Markenentwicklung und Digitalisierung in seinen Aufgabenbereich.
 
Simon Papendorf, der ebenfalls 2021 als Geschäftsführer zum DTB kam, wird künftig in neuer Rolle als Geschäftsführer der DTB Wirtschaftstöchter (u.a. der DTB Marketing und Stadion GmbH / DMSG), schwerpunktmäßig den Bereich Sales & Marketing für den Tennis-Dachverband verantworten.
 
„Simon Papendorf hat in den vergangen drei Jahren als Geschäftsführer im Bereich Marketing, PR und Digitalisierung viele hervorragende Impulse geliefert, die zu einem neuen Level der Professionalisierung beigetragen haben. Wir erhoffen uns von ihm und der neuen Schwerpunktsetzung seiner Aufgaben ähnlich positive Effekte im Bereich Sales“, so DTB-Präsident Dietloff von Arnim.

Foto und Text: DTB

Top-Themen der Redaktion

Padel
27 - 28. April 2024

„Wir sind begeistert!“

Die Senioren- und Mixed Konkurrenz runden die ersten offenen Rheinland-Pfalz Padel Meisterschaften erfolgreich ab.

Delegiertenversammlung 2024

Jan Hanelt, seit 2019 Präsident des Tennisverbands Rheinland-Pfalz, übergibt die Amtsgeschäfte an seinen ständigen Vertreter Ulrich Klaus. Warum, erläuterte er der…