Springe zum Seiteninhalt

Erfolgreiche Woche für Anna-Lena Friedsam in San Antonio

Zweimal Finale, ein Titelgewinn: Die Bilanz der deutschen Damen beim WTA Turnier in San Antonio kann sich sehen lassen. Anna-Lena Friedsam aus dem Porsche Talent Team Deutschland erreichte im Einzel das Endspiel der mit 125.000 US-Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung, Porsche Team Deutschland Spielerin Anna-Lena Grönefeld sicherte sich an der Seite der Lokalmatadorin Nicole Melichar sogar den Sieg in der Doppelkonkurrenz.

Foto: Dieter Jörger

Im Finale schlugen die beiden das polnisch-australische Duo Klaudia Jans-Ignatik und Anastasia Rodionova mit 6:1, 6:3. Zum Auftakt hatten sie sich gegen Viktorija Golubic aus der Schweiz und die Chinesin Xinyun Han durchgesetzt, im Halbfinale bezwangen Grönefeld und Melichar das an Nummer zwei gesetzte Duo Chia-Jung Chuang aus Taipeh und Chen Liang aus China.

Für Anna-Lena Friedsam hat es in San Antonio nicht ganz zum zweiten Titel bei einem Turnier der WTA Challenger Serie gereicht. Die 22-Jährige musste sich im Finale Misaki Doi aus Japan mit 4:6, 2:6 beugen. Auf dem Weg ins Endspiel hatte sie zunächst die Britin Naomi Broady hinter sich gelassen und Catherine Bellis aus den USA und die Kroatin Ana Konjuh in der Folge besiegt. In der Vorschlussrunde behielt Friedsam gegen die US-Amerikanerin Alison Riske mit 6:3, 7:6 (7:4) die Oberhand.