Springe zum Seiteninhalt

Steffen Neutert verteidigt seinen DM-Titel bei den Herren 30

Insgesamt mehr als 80 Jungseniorinnen und Jungsenioren kämpften auf der Anlage des TC Bürgerweide Worms bei heißen Temperaturen um die Titel 2015 bei den Nationalen Deutschen Tennis-Meisterschaften in den Altersklassen 30 und 35. Mit Herren-30-Titelträger Steffen Neutert (BASF TC Ludwigshafen, Herren 30), Vizemeister Marco Lauderbach (TSV Schott Mainz) und Stefanie Heim (TC Caesarpark Kaiserslautern) als Dritte der Damen 35-Konkurrenz standen drei heimische Teilnehmer auf dem Podest.

Zum sechsten Mal trafen sich Deutschlands Tennis-Jungsenior/Innen wieder im Wormser Wäldchen, um in je zwei Altersklassen und zwei Doppelkonkurrenzen ihre Titelträger 2015 zu ermitteln. Vier Tage lang waren Teilnehmer, Zuschauer und Verantwortliche wieder begeistert von packenden Duellen, familiärer Stimmung und fairer Atmosphäre. Den Hingucker aus heimischer Sicht lieferten Steffen Neutert und Marco Lauderbach im rheinland-pfälzischen Finale der Herren 30.

Titelverteidiger Neutert war in Worms an Position zwei gesetzt und unterstrich in jeder Runde seine erneuten Titelambitionen. Der BASF-Mann gab auf seinem Weg ins Finale keinen einzigen Satz ab. Herausforderer Lauderbach hatte seine erste Bewährungsprobe im Viertelfinale, der an Vier gesetzte Schott-Spieler setzte sich gegen Matias Can (BAD) aber noch 6:3, 2:6, 7:5 durch und sorgte danach auch für das Aus des topgesetzten Daniel Fiovaranti (BAD), aktuell Siebter der DTB-Rangliste. Im Finale entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Match der langjährigen Tennis-Weggefährten. Neutert erarbeitete sich mit einem Break zum 5:4 den ersten Vorteil, Lauderbach verpasste seine Chance, noch mal zurückzukommen und gab mit dem Satzverlust auch ein wenig das Match aus der Hand. Der Favorit steigerte sich, Lauderbach bekam keinen Zugriff mehr und so wiederholte Neutert per 6:4, 6:1-Sieg seinen Erfolg aus dem Vorjahr.

Bei den Damen 35 war für Stefanie Heim nach souveränen Zwei-Satz-Siegen zu Beginn im Halbfinale Schluss. Die Spielerin des TC Caesarpark musste beim 2:6, 0:6 die Überlegenheit der späteren Turniersiegerin Manon Kruse (WTV) anerkennen.

Alle Ergebnisse zu den Deutschen Meisterschaften der Jungsenior/Innen 2015 finden Sie HIER.