Springe zum Seiteninhalt

TE-Turnier in Koblenz – Die international besten U12-Talente zu Gast

Die weltweit besten Tennistalente der Altersklasse U12 servieren wieder bei den „Koblenz Junior Open“: Vom 16. - 22. Juli 2018 steht die Anlage des TC Oberwerth Koblenz zum neunten Mal ganz im Zeichen des TE-Turniers. Diese Veranstaltung gehört zur Tennis Europe Tour für Jungen und Mädchen unter 12 Jahren. Es messen sich die Besten der Besten aus aller Welt untereinander – mit dabei sind auch neun Nachwuchspieler/Innen des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz (TVRP).

Einer von neun TVRP-Talenten bei den Koblenz Junior Open 2018: Noah Meister. Foto: TVRP/privat

Die Verantwortlichen des TC Oberwerth sind sehr glücklich, dieses Turnier bereits zum neunten Mal austragen zu dürfen. Zumal es in ganz Deutschland nur vier Veranstaltungen dieser Art gibt. Turnierdirektor Lucas Bolten freut sich auf Kinder aus über 20 Ländern. Die längste Reise dürfte Leon Pauli aus Japan haben.

Anders sieht das für die rheinland-pfälzischen Nachwuchsspieler aus: Mit Mariam Malla (BASF TC Ludwigshafen), Hannah Fischer (TV Kleeblatt im TuS Mayen) und Katharina Weber (TC Müschenbach) servieren drei Mädchen aus der Region bei den Koblenz Junior Open. Noah Meister, Johannes Kiehl (beide TC Höhr-Grenzhausen), Finn Gerharz (TC BW Bad Ems) und Julian Franzmann (TC BW Bad Kreuznach) stehen im Hauptfeld der U12-Jungs. René Gabriel Jung (BASF TC Ludwigshafen) und Maximilian Markov (TC Boehringer Ingelheim) treten in der Qualifikation an. 

„Auch in diesem Jahr hält die Resonanz ungebrochen an. Wir haben so volle Teilnehmerfelder wie noch nie und können 150 Kinder in Koblenz willkommen heißen“, sagt Bolten. Die Koblenz Junior Open wurden von Tennis Europe als das beste Turnier der Tennis Europe Tour 2017 ausgezeichnet. Bolten: „Wir sind also das beste Turnier aus 400 Turnieren europaweit.“

Die Ausrichtung eines TE-Turniers ist mit einer umfangreichen Vorbereitung verbunden. Beispielsweise müssen für die Nationalteams die Kosten für Übernachtung und Essen übernommen werden. „Ohne Sponsoren und zahlreiche ehrenamtliche Helfer ist es nicht möglich, ein solches Turnier auf die Beine zu stellen“, betont Lucas Bolten. 

Die Qualität des Teilnehmerfeldes lässt erkennen, dass sich die intensive Vorbereitung gelohnt hat. Viele Länder werden wieder mit ihren Nationalmannschaften anreisen, auch Deutschland wird mit seinen besten Spielern vertreten sein. 

Die Matches der Koblenz Junior Open 2018 können live im Internet verfolgt werden. Dazu einfach HIER klicken, registrieren und kostenlos dabei sein!