Springe zum Seiteninhalt

Ticketverkauf läuft auf vollen Touren

„Diese Zahlen konnte man nicht erwarten“. Mit diesen Worten antwortet ein sichtlich positiv gestimmter Heiko Hampl, Turnierdirektor und Veranstalter der Koblenz Open, wenn man ihn zum Stand der Ticketverkäufe anspricht.

Turnierdirektor Heiko Hampl und Andy Kemmerer, der den mobilen Rebound Ace Belag verlegen wird

„Dass ein ATP Challenger in der Conlog Arena gut funktionieren würde, davon bin ich ausgegangen. Dass wir heute bei 496 verkauften Karten für die Veranstaltung liegen, hätte ich nicht für möglich gehalten.
75 Tage Vorverkauf liegen noch vor uns, so dass ich davon ausgehe, dass wir weit über 1000 Tickets absetzen werden und den Vorverkauf für das Finalwochenende begrenzen müssen, um noch genügend Karten an der Tageskasse vorhalten zu können. 

Ein schönes Bonbon erhält der Käufer der 500. Karte. 2 V.I.P Tickets an einem frei wählbaren Tag gewinnt der Karten-Jubilar. Wer nicht zum Zuge kommt, muss sich nicht grämen, denn auch die 600. Karte wird mit 2 V.I.P. Tickets belohnt.

Tickets gibt es auf:
www.koblenz-open.de
www.adticket.de 

Top-Themen der Redaktion

DTB

Billie Jean King Cup live auf Tennis Channel

Während die Tennisstars der WTA in der Regel das ganze Jahr alleine unterwegs sind, kommen sie zum Jahresende hin als Team zusammen. Vom 01. bis 06. November findet in diesem Jahr…

Spielbetrieb

Änderungen bei der Generali LK 2.0

Am 1. Oktober gab es aufgrund der letztjährigen LK-Reform zwar keine jährliche LK-Neuberechnung mehr, dennoch stehen ab Oktober einige Änderungen der Generali LK 2.0 an. Wir…