Springe zum Seiteninhalt

TVRP-Senioren-Meisterschaften: Elf Hallenmeister werden ermittelt

Für drei Tage ist die Sandplatz-Tennishalle auf der Anlage des TC Boehringer Ingelheim an diesem Wochenende der Treffpunkt der besten und Senioren/Innen des Landes: Rund 110 Tennisspieler und – spielerinnen ermitteln vom 23. bis 25. März bei den Rheinland-Pfalz-Hallen-Meisterschaften (TVRP) ihre Titelträger 2018. Gespielt wird in den elf Altersklassen Damen 50, Damen 55, Damen 65 und Herren 30 bis Herren 75.

Nachfolger gesucht. Foto: Hermann Recknagel/Archivbild

Die Meldezahlen blieben im Vergleich zu den vergangenen Jahren konstant hoch. Der Spielplan auf den sechs Plätzen ist wie in den vergangenen Jahren eng gestrickt. Quantität und Qualität stimmen. Besucher und Verantwortliche freuen sich auf spannende Matches und begeisternde Ballwechsel.

Jolanta Bojko (TC Gensingen) führt das Feld der Damen 50 an. Die Siegerin der vergangenen beiden Jahre zählt erneut zu den heißen Kandidatinnen auf den Titelgewinn. Mit der an Position zwei gesetzten Sylvia Langhorst  (TC BW Maxdorf), zuletzt bei den Damen 40 regelmäßig auf den vorderen Plätzen zu finden und erstmals in der neuen Altersklasse am Start, kommt eine neue Herausforderin ins Spiel. Spannung verspricht die Damen 55-Konkurrenz. Mit Titelverteidigerin Karin Moske (TC SW 1903 Bad Dürkheim) und Daniela Sander-Lehmann (TSC Mainz) sind die Finalistinnen aus dem Vorjahr wieder dabei. Auch Vereinskollegin Giacoma Dato möchte bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden. Frauke Andresen (TC Boehringer Ingelheim) führt das Feld der Damen 65 an.

Bei den Herren 30 hat sich Christopher Müller (DJK TV Mainzer Sand) fest vorgenommen, diesmal ganz oben zu stehen. Nach zwei Vizemeisterschaften hintereinander nimmt Müller von Position eins der Setzliste aus den nächsten Anlauf auf den rheinland-pfälzischen Hallenmeistertitel. Erster Herausforderer laut Setzliste ist Björn Henkel (TC Kirnweiler), aber auch Lars Wellmann (TC Oberwerth Koblenz) – in der deutschen Herren 40-Rangliste an Position 39 geführt - dürfte weit vorne zu erwarten sein. Vorjahresvizemeister Ales Friedl (Sportpark TC Simmern, DTB-30) führt die Konkurrenz der Herren 40 an, gefolgt von Roman Garzorz (TC Oberwerth Koblenz), Alexander Antrett (TC BW Herxheim) und Matthew Feeney (TC Oberwerth Koblenz). Der Weg zum Turniersieg sollte nur  über Friedl gehen. A free standing bag is a punching bag mounted onto a round base, which is filled with a ballast material like sand, gravel, or water. Looking for Best Free Standing Punching Bag ? Find out what Top Trainers use from Under $50 to $400, pick what's in your budget. Lack the space for a traditional heavy bag? Then consider the simplicity, portability, and versatility of the best free standing punching bags.

Bei den Herren 50 peilt Hubertus Mildeberger (TV 1846 Alzey) den Titel-Hattrick an. Der Sieger der vergangenen beiden Jahre, aktuell unter Deutschlands Herren 50 die Nummer 59, führt die Konkurrenz an, Markus Barth (TC Offenbach) an Position zwei heißt sein größter Herausforderer. Und noch einer macht sich an die Titelverteidigung: Im Feld der Herren 55 gehört der topgesetzte Vorjahressieger Axel Hüttner (TC Idar-Oberstein) wieder zu den großen Titelkandidaten vor Michael Hartmann (TC Rh.-W. Neuwied) und Guido Kaupe (TC Mutterstadt). Bei den Herren 60 geht Vorjahreshalbfinalist Toni Schweitzer (TC Rh.-W. Neuwied, DTB-64) von Position eins aus ins Rennen vor Vereinskollege Christoph Hilpisch, der ebenso wie Thomas Kiesslich (TC Diez) an Drei erstmals in der neuen Altersklasse serviert. Bernd Flesner (TC Rheindürkheim, DTB-56) und Hans-Willi Koch (Post-SV Koblenz, DTB-94) sollten in der Herren 65-Konkurrenz vorne mitmischen, die beiden Spieler mit DTB-Ranking führen das Feld an. Klaus-Peter Kather (TC RW Meudt), Herren 65-Rheinland-Pfalz-Hallenmeister 2016, macht sich nun bei den Herren 70 an den Titelgewinn, Michael Engel (TSC Mainz) will dagegenhalten. Eckard Kärcher (TSC Mainz) heißt der Favorit der Herren 75.

Turnierbeginn ist am Freitag ab 10 Uhr. Alle Turniertage sind bis abends gut gefüllt. Samstag gehen die ersten Teilnehmer um 9 Uhr auf die Plätze, am Sonntag um 9:30 Uhr. In mehreren Konkurrenzen werden schon am Samstag die Halbfinals ausgetragen. Die restlichen Semifinals (ab 9:30 Uhr) und alle Endspiele (ab 11 Uhr) laufen am Sonntag. 

Alle Spieltermine und Ergebnisse zu den Senioren-Hallenmeisterschaften des TV Rheinland-Pfalz 2018 finden Sie HIER