Springe zum Seiteninhalt

Verdienstorden der Bundesrepublik für LSB-Präsidentin Karin Augustin

Bundespräsident Joachim Gauck ehrt die Mainzerin im Schloss Bellevue in Berlin.

Große Ehre für Karin Augustin: Bundespräsident Joachim Gauck zeichnete die Mainzerin mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. Foto: LSB-RLP

Hohe Auszeichnung für Karin Augustin: Die Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB) wurde im Schloss Bellevue in Berlin von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Die 59 Jahre alte Mainzerin erhielt das Verdienstkreuz am Bande des Internationalen Frauentages gemeinsam mit 23 anderen Frauen im Alter zwischen 37 und 80 Jahren.

Gauck würdigte damit ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement. Die 24 Bürgerinnen aus allen Bundesländern engagieren sich im politischen, wirtschaftlichen, sozialen, kirchlichen sowie kulturellen Bereich und haben sich vor allem für Integration und für Flüchtlinge, in der Bildung, der Völkerverständigung und im Sport verdient gemacht.

Karin Augustin hat sich herausragend um den Sport verdient gemacht. Schon während ihres Studiums engagierte sie sich ehrenamtlich als Trainerin einer Handball-Jugendmannschaft und als Betreuerin von Jugendfreizeiten. Von 2006 bis 2008 war sie Vizepräsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, bevor sie anschließend zu dessen Präsidentin gewählt wurde.

Mit großer Sensibilität versteht es die gebürtige Westerwälderin, die unterschiedlichen Meinungen im Verband zum Konsens zu führen und die Kräfte des Sports für Themenfelder wie Integration und Inklusion oder die Auswirkungen der Einführung von Ganztagsschulen zu bündeln. Des Weiteren engagiert sich die Diplom-Sportlehrerin und Diplom-Pädagogin, die verheiratet ist und Mutter zweier Erwachsener Kinder, unter anderem seit 1998 als Mitglied der Landessportkonferenz und seit 2011 als Vorsitzende der Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz/Saarland, in dessen Präsidium sie zuvor tätig war. Über viele Jahre beriet sie die Landesregierung als Mitglied im Landesfrauenbeirat. And here they gave such types of games as applications and online friv games.

Beruflicher Werdegang von Karin Augustin

• 1975 - 1980 Praktikum und Betreuerin in Freizeiten der Sportjugend

• 1981 - 1987 Angestellte der Sportjugend Rheinhessen, bildungspolitische Arbeit nach außen gegenüber anderen Jugendverbänden und innerhalb der Gremien der Sportjugend,

• 1980 - 1987 Referentenarbeit im ÜL/OL-Bereich,

• 1980 - 1987 Vertretung der Sportjugend nach Maßgabe des Vorstandes,

• 1990 - 1998 Vorsitzende des Ausschuss „Frau im Sport“ (Organisation mehrerer Großveranstaltungen z. B. Frauen in Bewegung, Trimm-Festival in Worms).

Ehrenamtliches Engagement im Sport von Karin Augustin

• 1990 bis heute Präsidiumsmitglied des Sportbundes Rheinhessen

• 1998 - 2006 Vizepräsidentin des Sportbundes Rheinhessen

• 2006 - 2010 Präsidentin des Sportbundes Rheinhessen

• seit 2007 Mitglied im Landesrundfunkrat für den Landessportbund

• seit 14.06.2008 Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz

• seit Juni 2008 Mitglied im Lotto-Aufsichtsrat

• seit Juni 2008 Präsidiumsmitglied der Stiftung Sporthilfe RLP

• seit April 2011 Vorsitzende der Stiftung Sporthilfe RLP

• seit 2013 Mitglied in der Jury „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ des DOSB und der Commerzbank

Mitinitiatorin des LebensLauf Mainz, der im Jahre 2005 auf Initiative des Sportbundes Rheinhessen als offizielle Wohltätigkeitsveranstaltung des Mainzer Gutenberg-Marathons entstand.

Bisherige Ehrungen von Karin Augustin

• 1994 Ehrennadel des Sportbundes Rheinhessen in Bronze

• 1998 Ehrennadel des Sportbundes Rheinhessen in Silber

• 2000 Ehrenplakette des Landessportbundes Rheinland-Pfalz in Bronze

• 2006 Ehrennadel des Sportbundes Rheinhessen in Gold

• 2010 Ehrenpräsidentin des Sportbundes Rheinhessen