Springe zum Seiteninhalt

COVID-19  

Verlegungsregelungen für die Verbands- und Oberliga

Der Start der Medenrunde 2021 für die Verbands- und Oberliga wurde für den 8. Mai geplant. Im Zeitraum vom 8. Mai bis 19. Mai sind maximal zwei Spieltermine angesetzt, der dritte Spieltermin ist aufgrund von Sperrterminen und den Pfingstferien frühestens am 9. Juni.

©Hasenkopf

Ob die ersten beiden Spieltermine wie geplant durchgeführt werden können, ist aus momentaner Sicht nicht absehbar, wird aber nach den Entwicklungen der letzten Tage immer unwahrscheinlicher. Daher haben der Tennisverband Rheinland-Pfalz und seine Bezirksverbände in den zuständigen Gremien folgende Vorgehensweise für die Verbands- und Oberligen abgestimmt:
 

  • Bereits jetzt dürfen Vereine Begegnungen der Verbands- und Oberligen im gegenseitigen Einvernehmen die ersten beiden Spieltermine im Zeitraum vom 8. Mai bis zum 19. Mai individuell nach hinten verlegen. Letzter möglicher Termin, wohin die Spiele verlegt werden können, ist der 29. August 2021. Den neuen Termin meldet der Heimverein per Mail (info@rlp-tennis.de) an den Tennisverband Rheinland-Pfalz.
     
  • Spätestens Mitte April (das nächste Bund-Ländertreffen findet am 12. April statt), erfolgt eine gemeinsame Entscheidung im Sportbeirat, ob die ersten beiden Spieltermine (im Zeitraum vom 8. Mai bis 19. Mai) auf Grund von dann geltenden Corona-Verordnungen nach hinten verlegt werden müssen. Die genaue Terminierung der neuen Spieltermine wird dann von den spielleitenden Stellen bekanntgegeben.

Der TV RLP ist mit der Politik in Kontakt. Dass unsere frühzeitig gestellten Anfragen auf einen Start der Runde Anfang Mai in der momentanen Situation nicht genehmigt werden können, ist verständlich. Es wurde uns aber versichert, dass sobald dies als verantwortbar erachtet wird, die Landesregierung auch aktiv wird.